Mittwoch, 23. August 2017

Kindoo - wir haben gemietet

Welcher Shoppingtyp seid ihr? So günstig wie möglich? So trendig wie möglich? Günstiges für den Alltag und ein paar Schmuckstücke für besondere Anlässe? Ist euch Markenkleidung wichtig?
Kauft ihr online, vor Ort oder Second Hand ... oder mietet ihr vielleicht Kindermode?

Ich glaube ich bin ein sehr gemischter Shoppingtyp. Ich liebe einfach die Kleidung bestimmter Marken, mag es manchmal sehr bunt und vermeide eher die 0815-Mode. Auch wenn die Chaosbraut das mittlerweile ein wenig anders sieht und schon jetzt gerne im Elsa-Glitzer-Einheitslook herum laufen möchte.
Absolutes Lieblingsshirt von Danefae

Ich gebe für Kleidung mal mehr mal weniger Geld aus, gucke gerne auch nach gebrauchten Stücken und kaufe für den Kindergarten oder den Spielnachmittag im Garten auch die günstige Mode vom Klamottenschweden. Manchmal habe ich das Gefühl ich kaufe eigentlich ständig neue Kinderkleidung, weil dauernd etwas nicht mehr passt, kaputt ist oder zur Jahreszeit passend etwas bestimmtes her muss. Aber warum immer kaufen? Man kann ja auch mieten!

Und dank kindoo.de durfte ich das jetzt mal ausprobieren...

Auf Kindoo habt ihr die Auswahl zwischen vielen wunderschönen Kleidungsstücken namhafter Hersteller und könnt diese dort für mindestens 4 Wochen mieten. Nach den 4 Wochen wird eure Miete taggenau abgerechnet. Ihr könnte die Kleidung also so lange behalten wie ihr sie braucht und müsst keinerlei Fristen einhalten.

Warum man Kindermode mieten sollte? Da fallen mir gleich mehrere gute Gründe ein:

Hose & Pulli von Ubang
-Gerade bei den Babys passt die Kleidung manchmal nur 4-8 Wochen. Danach steht man vor einem Haufen Kinderkleidung, den man meist gar nicht so leicht wieder verkaufen kann, für den man dann nur noch einen Bruchteil des ursprünglichen Preises bekommt oder der gar durch Breiflecken komplett unbrauchbar wurde.
Bei Kindoo musst du also nicht mehr alle paar Wochen etwas neu kaufen, sondern mietest es im Vergleich günstig. Hinterher schickst du die Sachen einfach wieder zurück, auch wenn sie Flecken haben!

-Ihr steht auf Markenkleidung oder wollt einfach mal etwas besonders Schönes im Schrank haben? Statt für eine schicke Steiff Jacke oder den pfiffigen Ubang Pullover viel Geld auszugeben, leiht ihr es für meist weniger als 10€/4 Wochen.

-Es steht eine Hochzeit, Taufe oder ein runder Geburtstag an und die Kids sollen schick aussehen? Meist landen diese schicken Klamotten danach ganz hinten im Schrank und werden nie wieder getragen. Bei Kindoo leiht ihr euch einfach das schicke Outfit. Das ist wesentlich günstiger und verstaubt danach nicht im Kleiderschrank.

T-Shirt Freds World Organic Cotton
-Ihr braucht Saisonmode, die wirklich nur wenige Male genutzt wird? Z.B. UV-Shirts für den Sommerurlaub? Und dabei wollt ihr nicht auf Qualität verzichten aber auch keine Unsummen ausgeben? Dann leiht es doch einfach und schickt es anschließend einfach wieder zurück.

Ihr seid interessiert aber noch skeptisch? Dann habe ich für euch mal nachgerechnet:

Ein Beispiel:
Die Steiff Fleecejacke (mit Kaputze) in Größe 74 wird euer Kind zwischen Sommer und Winter vielleicht 2 Monate tragen (z.B. September und Oktober, danach ist meist Winterjackenzeit).
Sie kostet neu beim großen "A" zur Zeit 49,99€.
Bei Kindoo kostet sie 8,49 für 4 Wochen, also für die 2 Monate 17,79€.
Kauft ihr die Jacke für 49,99€ und verkauft sie anschließend über die Kleinanzeigen, werdet ihr natürlich wieder etwas Geld einnehmen. Ein kurzer Blick in die gängigen Portale zeigt, dass ihr maximal 20€ im Weiterverkauf bekommen werdet (wobei das wirklich schon hoch angesetzt ist, ich spreche aus Erfahrung). Euch hätte die Jacke dann also unterm Strich 29,99€ für die 2 Monate gekostet.
Sollte ein Fleck oder ähnliches auf der Jacke bleiben, würdet ihr natürlich noch mehr "Miese machen".

T-Shirt Danefae
Und lohnt sich das auch bei den größeren Kindern?
Kindoo verleiht Mode bis einschließlich Größe 116. Die Chaosbraut trägt ihre Shirts und Hosen mittlerweile über einen langen Zeitraum, ein Tshirt hält daher den ganzen Sommer.
Nehmen wir mal das Danefae Shirt als Beispiel. Es hat eine unverbindliche Preisempfehlung von 31,95€, bei Kleinanzeigen bekommt ihr im Schnitt 10€ im Wiederverkauf. Es kostet euch also geschätzt 21,95€.
Bei Kindoo mietet man es für 4,19€/4Wochen, danach 0,15€ pro Tag. Die Chaosbraut würde es den ganze Sommer, also sagen wir mal von Mai bis Ende August benötigen.
Dann zahlen wir bei Kindoo 4,19€ plus 92Tage à 0,15€, also insgesamt 17,99€.
Auch in den großen Größen ist das Mieten daher durchaus billiger als der Neukauf.

Wer grundsätzlich nicht viel Geld für Kleidung ausgibt, für den ist natürlich noch 17,99€ für ein Tshirt oder vielleicht 17,79€ für die Fleecejacke zu viel. Wer aber ausgefallene, hochwertige und namhafte Kindermode mag, der spart hier eine Menge Geld. Für die anderen ist Kindoo die Gelegenheit sich für besondere Feste oder Wetterlagen kostengünstig einzukleiden.

Die Kleidung bei Kindoo ist unterteilt in die Kategorien "Neu" und "Neuwertig". Entscheidet ihr euch für die Neuware, findet ihr noch die original Etiketten in der Kleidung. Die neuwertige Kleidung ist ebenfalls in einem sehr guten Zustand und verfügt über die Kindoo Etiketten.

Ob etwas kaputt geht oder verfleckt ist übrigens egal, und das finde ich gerade bei Kinderkleidung sehr wichtig. Natürlich gehen wir mit allen unseren Kleidungsstücken sorgsam um (und mit Geliehenen sowieso), aber wie schnell dann doch ein Fleck Babybrei oder Spielplatzdreck auf der Kleidung verbleibt, wisst ihr ja selber. Und daher würde ich nie Kleidung leihen, wenn die Kinder aus Angst vor Flecken still in der Ecke sitzen müssen.

Wenn euch ein Kleidungsstück besonders gut gefallen hat, könnt ihr es Kindoo auch einfach abkaufen. In eurem Kundenkonto ist dies über einen einfachen Button möglich, euch wird auch direkt der Kaufpreis angezeigt.

Noch Fragen? Dann guckt doch mal hier, da erklärt euch Kindoo noch einmal wie es funktioniert.

Montag, 3. Juli 2017

Gewinner Smafolk-Gewinnspiel

Herzlichen Glückwunsch ihr Lieben, das Chaosbaby hat euer Los angelutscht! :-)
 Ihr habt nun bis zum 10.07.2017 Zeit, mir eure Adresse zukommen zu lassen (tillisshop(ät)gmx.de) . Ihr findet aber auch eine Email von mir in eurem Postfach.


Gewonnen haben:

Set 1: Rasch
Set 2: Lena Stenzel
Set 3: Katja Rockenfels
Set 4: Katrin F.




Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß mit den schönen Sachen!

Montag, 12. Juni 2017

Smafolk Sommer 2017 & Verlosung

Es ist an der Zeit, dass ich euch mal wieder etwas Neues von Smafolk zeige. Denn spätestens jetzt, da es endlich warm geworden ist, wird der ein oder andere von euch mit Erschrecken festgestellt haben, dass die Kids noch dringend Sommerklamotten benötigen. Oder aber ihr seid schon voll ausgestattet... Das würde aber bedeuten, dass ihr es liebt Kinderkleidung zu shoppen und damit ist dieser Beitrag hier trotz bereits gefülltem Kleiderschrank für euch interessant.

Ja, wir lieben Smafolk! Wir lieben Smafolk, wegen der schönen Farben und Muster und weil es einfach mal eine schöne Abwechslung zu dieser 0815-Mode ist mit der alle Kinder durch die Gegend laufen.
Außerdem bin ich als Mädchenmama immer froh, wenn ich Kinderkleidung ohne Glitzer-Prinzessinen-Pailetten-Rüschen-Kätzchen-Aufdruck finde. Davon kann man mal ein paar einzelne Teile im Schrank haben (und dafür trägt die Chaosbraut schon Sorge), aber im Überfluss sind diese Teile einfach nicht schön.

Also schaut mal, was meine zwei Mädels schönes für den Sommer bekommen haben...

Für die Chaosbraut gab es -natürlich- ein Kleid und zwar im typischen Smafolk-Apfelmuster. Für mich ist der Apfelprint ja nach wie vor das schönste Smafolk-Design, auch wenn es diesen Sommer wirklich unglaublich tolle neue Designs gibt! Die Farbe ist ein schönes pastelliges Rosa und natürlich findet die Chaosbraut das Kleid total toll.




Das Chaobsbaby fühlt sich im neuen Apfel-Body rundum wohl und sieht dabei auch noch unglaublich schick aus. Die Stoffe sind bei Smafolk immer angenehm weich und natürlich entsprechen sie dem Ökotex Standart. Ich finde den Apfelbody so süß, dass man ihn auch gut einfach so im Sommer tragen kann, oder maximal eine Leggins oder kurze Hose darauf anzieht. Er ist zu schade, um ihn unter der Kleidung zu verstecken!




Den Knaller finde ich diesen geringelten Strampler. Ärmellos und mit kurzem Bein ist er ein tolles Sommerstück - je nach Temperatur mit einem Kurzarmbody oder einfach nur so. Die gelben Ringel haben eine kräftige und leuchtende Fabe und im Schritt befinden sich natürlich Druckknöpfe.


Diese Ringel findet ihr übrigens in verschiedensten Ausführungen in der Sommerkollektion von Smafolk. So schön die bunten Prints auch sind, Ringel gehen immer und sind auch für schlichtere Anlässe gut geeignet oder lassen sich mit kunterbunten Prints kombinieren.

Wer neugierig geworden ist, der sollte sich unbedingt mal den Sommerkatalog von Smafolk angucken! Auch wenn ich mich in jedem Post über Smafolk wiederhole... die Sachen sind einfach so toll!

Wer mehr tolle Designs sehen möchte, der kann aber auch einfach hier weiter lesen und mit ein bisschen Glück sogar etwas gewinnen.....


Die Streifen gibt es diesen Sommer in blau, grün, rosa und gelb und passen z.B. wunderbar zu der süß gemusterten Shorts im Unterwasser-Look. Für Jungs ist der Werkzeugprint mein absolutes Lieblingsstück, so wie auf diesem Tshirt hier. Und ein Hai-Schlafanzug ist doch für jeden Jungen ein Traum.


 Wie schön sommerlich das Apfelkleid ist, habt ihr ja an der Chaosbraut gesehen und das Set mit Tshirt und Hose ist auch toll und richtig schön mädchenhaft! Die Shorts sitzt dabei eher lässig und sieht mit den kleinen Umschlägen am Bein richtig gemütlich aus. Bei Smafolk gibt es übrigens nicht nur Kleidung, sondern auch Accessoires wie z.B. dieses kleine Handtuch mit Apfel-Borte.


Wunderschön, wie ich finde vor allem für Babys, ist der Print mit den kleinen Äpfelchen. Den gibt es wie ihr seht auch auf den Accesoires wie z.B. dieser Schnullerkette. Am Pool oder Strand ist man auf jeden Fall mit dem Flamingo Overall der absolute Hingucker. Oh, und dieser Werkzeug-Overall hat es mir total angetan, da finde ich es fast schade keinen kleinen Sohn zu haben ;-)




 Für kleine Strand-/Sommermädchen ist dies hier die perfekte Ausstattung. Der gelbe Ringelstrampler ist echt der Hit und der süße Body bringt richtige Urlaubsgefühle. Damit der Schnuller nicht in den Sand fällt gibt es die farblich passende Schnullerkette und im Pool oder Meer braucht man natürlich diese tolle Pinguin-Badehose. Wer dann auch mal gerne Wassermelone, Erdbeeren oder ähnliches nascht, benötigt dazu noch unbedingt das weiche rosafarbene Frotteelätzchen!









 Euch gefallen die Kleiderpakete? Dann könnt ihr mit etwas Glück eins davon gewinnen!
Was ihr dafür tun müsst?

 
1. Erzähle mir, welches dein Lieblingsdesign unter den neuen Smafolk-Teilen ist und welches Paket du gewinnen willst! Außerdem brauche ich eine Emailadresse von dir!

2. Wer mir auf Instagram oder Facebook folgt, bekommt ein Extralos! Bitte erwähnt dies und euren Nutzernamen in einem extra Kommentar.

3. Wer den entsprechenden Blogpost bei Facebook oder Instagram teilt, bekommt ein Extralos. Bitte schreibt dafür einen extra Kommentar.

Das Gewinnspiel endet am 27.06.2017 um 23:59Uhr. 
Alle bis dahin erstellen Kommentare wandern in den Lostopf und dann gibt es eine Premiere: Das Chaosbaby wird zum ersten Mal in ihrem Leben die Glücksfee spielen und für jedes Kleidungspaket einen Gewinner ziehen.
Teilnehmen können alle ab 18 Jahren mit einer Versandadresse in Deutschland. Die Gewinner werden hier bekannt gegeben und bekommen eine Email von mir. Dann habt ihr eine Woche Zeit, mir eure Adresse mitzuteilen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 Die Kleidung meiner Mädels und der Verlosung wurde mir kostenfrei von Smafolk zur Verfügung gestellt.



Montag, 22. Mai 2017

Verlieren will gelernt sein - Gesellschaftsspiele für die Kleinen

Ich habe einige Erinnerungen an Spielenachmittage meiner Kindheit. Verregnete Sonntage - es wurde Kuchen gebacken, Tee auf den Tisch gestellt und dann ein Gesellschaftsspiel ausgepackt. Die Familie saß harmonisch im Kreis, spielte friedlich und genoss die gemeinsame Zeit .... bis einem Kind eine Niederlage drohte. Dann wurde gezickt, geschimpft, geheult, der Tisch verlassen - Verlieren will eben gelernt sein!
Die Chaosbraut spielt zur Zeit sehr gerne Gesellschaftsspiele, auch wenn wir nicht mehr so viel Zeit dafür haben wie früher. Nun quäkt eben immer wieder das Chaosbaby dazwischen. Doch gerade am Wochenende finden wir Zeit dafür und dann setzen wir uns friedlich zusammen und warten darauf, dass die Chaosbraut verliert...
Bisher halten sich die Wutausbrüche der Chaosbraut bei Niederlagen noch in Grenzen, doch natürlich wird mal geheult und über Ungerechtigkeiten geschimpft. Nachdem ich aber nach einem verlorenen Spiel plötzlich lauthals in Weinen ausbrach, mich tobend auf den Boden schmiss und über die Ungerechtigkeit schimpfte, hat die Chaosbraut Aktionen dieser Art allerdings eingestellt. Zu doll musste sie über mein affiges Gehabe lachen und fängt nun meist selber an zu lachen, wenn sie kurz davor ist einem solchen Wutanfall zu erliegen.

Nun denn, lange Rede kurzer Sinn... ich wollte euch einmal zeigen, welche Spiele sich bei uns finden. Vielleicht findet ihr hier noch schöne Anregungen, wie ihr erfolgreich eure Sonntagsnachmittags-Stimmung auf den Tiefpunkt bringen könnt.


Haba - ERSTER OBSTGARTEN
Wer kennt ihn nicht, den Obstgarten? Wir haben ihn als Kleinkindversion, d.h. für Kinder ab 2 Jahren und spielen das Spiel daher schon lange. Für uns ein tolles Einsteigerspiel, denn hier gewinnt und verliert man zusammen gegen den Raben. So steht das "zusammen spielen" mehr im Vordergrund und es kommt kein Konkurrenzkampf und Verlierefrust auf.
Das Spiel ist schon ab 2 Jahren (es sind keine verschluckbaren Kleinteile vorhanden) leicht verständlich und jede Spielrunde dauert nur ein paar Minuten. Perfekt für Spielanfänger!



Ravensburger - LOTTI KAROTTI
Im Vergleich zum Obstgarten ist Lotti Karotti der Härtetest für Verliererfrust. Anhand der Karten wird bestimmt wie viele Felder man vorwärts ziehen darf. Zieht man eine Möhrenkarte, muss die Möhre auf dem Spielfeld gedreht werden. So tun sich an verschiedenen Stellen Löcher auf und dabei stürzt der ein oder andere Hase in die Tiefe. Das Spiel ist ein einfaches Wettrennen bis zur Möhre und leicht verständlich. Der Absturz einer Hasenfigur ist allerdings wirklich sehr frustrierend und hat auch bei uns schon das ein oder andere Mal die Stimmung gekippt. Manchmal spielen wir es auch ohne die Möhren-Karten, so dass es bei einem einfachen Wettrennen bleibt. Empfohlen ab 4Jahren, ich denke aber eher wegen der Spieldauer. Es dauert ein wenig, bis man am Ziel ist. Verständlich und spielbar ist es aber auch schon für 3jährige.



Zoch - DA IST DER WURM DRIN
Dieses Spiel ist bei uns sehr beliebt. Mit dem Farbwürfel bestimmt man welches Wurmstück man an seinen Wurm anlegen und ihn so Stück für Stück bis zum Komposthaufen schieben kann. Mal kommt man nur kleine Stücke vorwärts, mal ganz große - auch hier handelt es sich um ein typisches Wettrennen. Man sieht den Kopf seines Wurms allerdings nur an zwei Stellen heraus blinzeln, so dass man zwischendurch nur vermuten kann, welcher Wurm ganz vorne ist.
Meiner Meinung nach erzeugt diese Spielversion weniger Wettrennen-Frust, da man den Rückstand seiner Figur nur ahnen kann und es am Ende einfach spannend ist, welcher Wurm als erstes am Ziel ist. Bei uns entsteht hier zumindest so gut wie nie Verliererfrust. Die Regeln sind leicht verständlich, die Spiellänge genau richtig und es gibt sogar zwei Spielversionen zur Auswahl. Empfohlen wird es ab 4 Jahren, aus unserer Sicht ist es aber auch für 3Jährige schon gut spielbar. Ein schönes Spiel, das wir nur empfehlen können!



Schmidt - VERHEXTER HEXENBESEN
Auf den ersten Blick ist das Spiel der absolute Hit für alle Bibi Blocksberg Fans. Enthalten ist ein großer Hexenbesen, der wirklich toll aussieht und sogar Fluggeräusche macht. Das Spiel selber ist ganz nett, aber für die 4jährige Chaosbraut noch nicht optimal. Es geht darum den Geräuschen folgend die richtigen Ortskarten anzusteuern... den Bahnhof, den Park etc. Die Chaosbraut und ihre Freunde brauchen dabei aber noch Unterstützung und Erklärung, wofür aber keine Zeit bleibt da die Geräusche zügig hintereinander abgespielt werden. Zeit für Erklärungen oder Diskussionen wer als nächstes an der Reihe ist, bleibt da nicht. Für Mädels ab frühestens 5 Jahre aber eine nette Spielidee, die besonders wegen des Besens sehr attraktiv ist.


Kosmos - KÖNNEN SCHWEINE FLIEGEN?
Von Anfang an war die Chaosbraut total begeistert von diesem Spiel, obwohl es eigentlich etwas komplizierter und für sie noch zu schwer ist. Trotzdem mussten wir es schon unzählige Male spielen und mit etwas Hilfe klappt das mittlerweile erstaunlich gut.
Bei dem Spiel geht es darum die Fähigkeiten, Eigenschaften und Lebensräume von Tieren zu kennen. Es wird nach und nach eine Tierkarte aufgedeckt und jeder darf nun Spielsteine ablegen... Kann das Tier fliegen? Lebt es im Wasser? Hat es einen Schwanz? Etwas schwierig ist die Frage, ob die Tierart vom Aussterben bedroht ist oder ob die Tiere in Europa leben. Wir haben die Fragen aber etwas abgewandelt oder helfen. Man kann die etwas schwereren Karten aber auch einfach weg lassen. Mittlerweile weiß die Chaosbraut aber auch, welche der Tiere ganz selten sind oder ganz weit weg wohnen - es ist also durchaus ein Spiel bei dem man einiges lernen kann.
Dieses Spiel ist also mit etwas Hilfe auch schon ab 4 Jahren, grundsätzlich aber eher ab 5 Jahren, geeignet und bringt neben Spielspaß auch noch eine Menge Wissen mit sich.



Ravensburger - MEMORY
An dieser Stelle muss ich zugeben, dass die Chaosbraut mich schon unzählige Male beim Memory abgezogen hat. Es ist wahnsinn wie gut sich die Kinder Sachen merken können. Und das sogar, wenn unglaublich viele Karten auf dem Tisch liegen.
Ein Memory gehört in jede Spielsammlung und kann mit der Anzahl der Karten auch dem Alter des Kindes angepasst werden. Die Altersempfehlung von 4Jahren gilt also nur, wenn mit allen Karten gespielt wird.



Mattel - UNO JUNIOR
UNO ist sicherlich jedem noch aus seiner Kindheit bekannt und dies hier ist die Junior-Version. Hier können schon die Kleinen mit den bekannten Regeln spielen. Die Karten sind kindgerecht gestaltet und können anhand von Farbe und Tiermotiv erkannt werden. Die Regeln sind für 4jährige kein Problem und bieten etwas Abwechslung zu den ganzen Brettspielen. Die Altersempfehlung von 3 Jahren trifft voll zu. Für kleine Kinder (oder solche die wirklich schlecht verlieren können) kann man auch die Sonderkarten aussortieren.



Ravensburger - MAJA HONIG WETTLAUF
Ein schönes "Mitbringspiel" ist auch der Honigwettlauf. Hier geht es um ein Wettrennen über die Blumenwiese. Mit dem Farbwürfel zieht man von Blume zu Blume. Würfelt man das Spinnennetz, darf man seinem Gegner die Spinne Tekla vor die Nase setzen, so dass dieser nicht weiter vor ziehen kann. Die Spiellänge ist angenehm, die Regeln gut verständlich und dank Farbwürfel aus unserer Sicht auch schon für spielfreudige 3Jährige geeignet.



Haba - HAMPELINO
Ein ganz nettes kleines Spiel, das bei uns aber nie so recht für Begeisterung gesorgt hat ist "Hampelino". Ich glaube ja es ist dafür gemacht, dass die Kinder auf jeden Fall gewinnen. Es geht nämlich darum die auf den Karten gezeigten Körperteile zueinander zu führen und ich komme nun unter gar keinen Umständen mit dem Fuß ans Ohr oder mit dem Ellenbogen an die Nase. Die Chaosbraut fand die Aufgabenstellungen auch nie so spannend und so haben wir dieses Spiel bisher nur selten und dann nur sehr kurz gespielt.



Ravensburger - FLIPPI FLATTER
Wenn bei Brettspielen mit großen beweglichen Elementen gearbeitet wird, löst das bei den Kleinen ja meist ein gesteigertes Interesse aus. So auch bei Flippi Flatter.
Ziel des Spiels ist es, seinen Sack mit Edelsteinen zu füllen. Diese müssen allerdings aus der Schatztruhe von Flippi genommen werden, wenn man das Feld der entsprechenden Farbe erreicht hat. Um sich einen Stein zu nehmen muss man Flippi füttern und dabei kann es schon mal passieren, dass Flippi wild losflattert. Am Anfang hat sich die Chaosbraut jedes Mal ordentlich erschreckt, wenn Flippi plötzlich die Flüge ausstreckte und wild damit flatterte. Trotzdem bleibt eine Fasznation für das Spiel, denn die Spiellänge, Spielidee und die Aufmachung sind sehr gut. Hier wird es regelmäßig und gerne gespielt. Pfiffige und spielfreudige 3Jährige kommen hier sicher auch schon zurecht.



Schmidt - KINDERSPIELE KLASSIKER
Es gibt viele schöne und teils aufwändige neue Kinderspiele - Aber es geht doch nichts über die guten alten Klassiker! In dieser Spielesammlung wurden alt bekannte Spiele für Kleinkinder umgestaltet und so kann ich mit der Chaosbraut schon Kniffel, Spitz pass auf, das Leiterspiel, Mensch ärgere dich nicht und Schwarzer Peter spielen.
Alle Spiele haben einfache Regeln und sind wirklich schnell verstanden. Die Sammlung ist sehr vielseitig und gerade die Juniorversion von Kniffel hat es uns angetan. Da die Regeln einmal verstanden sind, wird der Umstieg auf die klassische Version später nicht schwer fallen. Neben den neuen Kinderspielen gehören diese Klassiker in jeden Haushalt.






Donnerstag, 6. April 2017

Das Leben mit Zweien

"Ein Kind ist kein Kind"... Ein Satz, den ich einfach nicht ausstehen kann.
Als wir noch zu dritt waren, empfand ich einen solchen Satz meist als Wichtigtuerei der Mehrfachmuttis, a la "Egal was du sagst, stell dich nicht so an! Im Vergleich zu meinem Alltag schwebst du auf Wolken aus Puderzucker!". Denn, ich weiß nicht warum, es scheint unter Müttern oft einen unausgesprochenen Wettbewerb zu geben, wer denn am meisten Stress hat, den härtesten Alltag bewältigt und die ärmste Sau von allen ist.
Außerdem finde ich diesen Satz ungerecht, denn dieses eine (erste) Kind hat das Leben der Mutter so entschieden auf den Kopf gestellt, sie überhaupt zu einer Mutter gemacht, einfach alles komplett verändert. Jedes weitere Kind wird diese Veränderungen noch verfestigen, bestätigen und intensivieren, aber kein weiteres Kind, wird dich so verändern wie das Erste. Und während du beim zweiten Kind vieles ganz entspannt und mit Erfahrung machst, bist du beim Ersten noch oft so unsicher und unerfahren, dass dir die alltäglichen Dinge viel schwerer fallen.

Nun gut, seit 6 Monaten bin ich also zweifach-Mutti. Ist der Alltag jetzt so viel anstrengender als vorher? War es vorher besser? Ist die Belastung wirklich so viel größer?

Natürlich ist der Alltag anstrengender geworden. Die kleinen Ruhepausen, die ich dank der mittlerweile recht selbständigen Chaosbraut gewonnen hatte, wurden vom Chaosbaby rücksichtslos gefüllt. Man funktioniert also von morgens bis abends im Mama-Modus.
Und während ich am Vormittag, während die Große im Kindergarten ist, noch eine recht entspannte Mama-Baby-Zeit verbringe, ist der Nachmittag mit zwei Kindern manchmal eine Herausforderung.
Der normale Alltag mit Kind 1 wird also ergänzt durch ein kleines Baby. So sitzt man beim Kinderturnern in der vollen Umkleide und stillt Kind 2, während man Kind 1 ungefähr ein Million Mal sagt, sie möge sich bitte umziehen. Man rennt im Stechschritt mit MaxiCosi und Kind 1 auf die Kundentoilette und stellt dann fest, dass einer von uns Dreien nicht mit in die Kabine passt. Die kleinen und großen Diskussionen mit Kind 1 werden regelmäßig mit Gebrüll von Kind 2 untermalt und das Gebrüll von Kind 2 wird regelmäßig durch Diskussionen mit Kind 1 ergänzt. Man hat immer irgendwen auf dem Arm oder an der Hand und im Kopf schwirren dutzende Gedanken und ToDos unsortiert umher und versinken im Strudel der Stilldemenz....
Bei den alltäglichen Dingen wie Essen, Waschen, Schlafengehen sind nun immer beide Eltern beschäftigt. Beide Kinder haben Bedürfnisse, die sie lautstark kundtun und einfordern. Im schlimmsten Fall ist man zur Schlafenszeit mit beiden Kindern alleine, was bei 2 übermüdeten Zwergen  manchmal einem Spaziergang durchs Mienenfeld gleich kommt.

Trotzdem - auch wenn es sich anders anhört, ich finde den Alltag völlig in Ordnung! Dass nun zwei kleine Wesen ihre Bedürfnisse haben, war ja von Anfang an klar.

Was mich aber ein wenig ärgert ist, dass ich vieles nicht mehr mit voller Hingabe mache. Wenn ich mit der Chaosbraut zusammen erzähle, male, puzzle oder spiele, dann balanciere ich dabei das Chaosbaby auf den Knien.... Oh, die hat Hunger ... oh, Moment da ist der Schnuller gefallen ... ach, nun isst sie die Puzzleteile auf... warte kurz, sie hat gespuckt...ich hab gerade nur eine Hand frei...
Und wenn ich mich mit dem Chaosbaby auf der Krabbeldecke beschäftige, führe ich nebenbei Gespräche mit der Chaosbraut.... Ja, ich habs gesehen ... ein schönes Bild! ... Nein, das kann ich jetzt nicht ... nein, jetzt nicht ... dann geh doch auf Toilette ... nein, das kannst du alleine ...
Die Ruhe und Gelassenheit manche Dinge zu tun, sich auf eine Sache bzw ein Kind zu konzentrieren, sind mit dem zweiten Kind dahin. Ich weiß, Kinder brauchen keine Helikoptermuttis! Aber es ist nur realistisch, dass das erste Kind bis zum Zeitpunkt der Geburt von Nummer 2 wesentlich mehr Aufmerksamkeit gewohnt ist. Und auch ich als Mutter war es bisher gewohnt, mich voll und ganz dem einen Kind widmen zu können.

Ich verspreche der Chaosbraut also einen ganzen Tag lang, dass ich "gleich, wenn ich kurz Zeit habe" mit ihr auf dem Trampolin hüpfe und kann dieses Versprechen erst kurz vor dem Abendbrot für 5 Minuten einlösen. Seit Tagen möchte ich mit der Chaosbraut Ostereier färben, aber um mit den Eierfarben zu hantieren braucht es ein schlafendes Chaosbaby und das klappt am Nachmittag leider nur bedingt (und kurz). Auch möchte ich mich gerne mehr mit dem Chaosbaby beschäftigen, dem kleinen Bewegungsmuffel mehr gemeinsame Zeit auf der Krabbeldecke widmen -  statt dessen verbringt sie die Nachmittage in Babyschale, Trage oder Kinderwagen bei den Aktivitäten der großen Schwester.....

Also ist es doch so schlimm mit mehr als nur einem Kind? Nein! Ein Kind ist ein Kind, zwei Kinder sind eben zwei - schlaue Feststellung, oder? Natürlich ist es anstrengender, ein Horrorszenario blieb aber aus.
Wenn die Chaosbraut mir hilft ihre Schwester ins Bett zu bringen, den Schlafsack bereit legt, das Licht aus macht, sich neben mich und ihre Schwester legt und darauf wartet dass die Babyaugen zu fallen ... dann weiß ich, dass alles so seine Richtigkeit hat.
Und wenn das Chaosbaby so richtig herzlich und laut lacht wenn ihre Schwester für sie Blödsinn macht, dann bin ich mir sicher, dass den Kindern die aus meiner Sicht manchmal "halbherzige" Aufmerksamkeit nicht schadet. Denn der Mehrwert eines Geschwisterchens wiegt deutlich mehr!

Die Chaosbraut hat uns verändert, das Chaosbaby macht uns komplett. Es ist für uns alle eine neue Familiensituation - nicht immer leicht, es ist stressig und herausfordernd - aber auf jeden Fall eine Bereicherung!

Mittwoch, 8. März 2017

Ausflugstipp: Museum König in Bonn

Mit Kleinkindern schon ins Museum? Aber klar! Und zwar ins Museum König nach Bonn!


Verregnete Sonntage gibt es leider viel zu viele im Jahr und auch jetzt gerade sehne ich mir sonnige Frühlingstage herbei.  Aber viel zu oft sitzen wir eben am Sonntag am Frühstückstisch und überlegen, was wir mit dem verregneten Tag anfangen sollen.
Und wem es genauso geht, dem lege ich für solche Tage das Museum König in Bonn ans Herz!

Das zoologische Forschungsmuseum König liegt zwischen der Museumsmeile und der bonner Innenstadt und ist mit öffentlichen Verehrsmitteln, aber auch mit dem Auto leicht zu erreichen. Parkplätze gibt es in unmittelbarer Nähe nur wenige. Wer also zu Stoßzeiten wie Sonntag Nachmittag einen Parkplatz sucht, der fährt am besten direkt auf den Parkplatz an der Kunst- und Ausstellungshalle.

Im Museum König findet ihr eine Dauerausstellung verschiedenster Lebensräume und ihren tierischen Bewohnern. Ihr entdeckt z.B. die Savanne, Arktis/Antarktis, Wüste oder Mitteleuropa in Form von natürlich gestalteter Lebenswelt und toll präparierten Tieren. Man kommt Elefanten, Giraffen und Löwen so unglaublich nahe und kann sie ganz in Ruhe betrachten... die großen Pfoten, das glänzende Fell, die starken Augen. Man erkennt den natürlichen Lebensraum der Tiere und hin und wieder auch, wie das Zusammenleben dort aussieht, denn auch hier heißt es "Fresen und gefressen werden".


Eindrucksvoll stehen die Elefanten am Wasserloch, in der Ausstellung der Polargebiete gibt es ein Walskelett und einen tollen Seeelefanten, man kann in ein Iglu krabbeln, echten Wüstensand anfassen und auch heimische Tiere aus unmittelbarer Nähe sehen. Die Tiere wurden ganz toll aufbereitet und die darum herum gestalteten Lebensräume mit viel Liebe zum Detail dargestellt.


Wer auch zwischendurch mal ein lebendes Tier sehen möchte, der findet im Lebensraum "Wasser" eine tolle Aquarienwelt in der es viel zu entdecken gilt.


Ganz neu und auch noch nicht in Gänze fertig gestellt ist die Ausstellung "Regenwald". Der Ausstellungsbereich des "Unterholz" ist bereits fertig, das "Kronendach" wird bald folgen. Dieser Bereich ist wirklich wunderschön und wirklich aufregend und detailreich gestaltet. Man fühlt sich mitten im Regenwald und kann dank der verbauten Technik viele Informationen erhalten.


Wir waren zum ersten Mal im Museum König, als die Chaosbraut gerade 3 Jahre alt war. Sie war so begeistert, dass sie sich schon seit langem gewünscht hatte, mal wieder "in das Museum mit dem Hippopotamus" zu fahren. So viele echte Tier aus unmittelbarer Nähe betrachten zu können hatte sie schwer beeindruckt und das Nilpferd zum Anfassen direkt im Eingangsbereich fand sie besonders gut. Als der Chaospapa dann fachmännisch erklärte, dass es sich hier um ein Hippopotamus handele, ahnten wir nicht, dass uns dieser Begriff lange begleiten wird.
So kam es nämlich, dass wenige Tage später die Erzieher im Kindergarten Tierbilder zeigten. Und als die Erzieherin erklärte, dass dort ein Nilpferd zu sehen sei, erwiederte unsere Chaosbraut ganz oberschlau, dass es sich dort wohl eher um ein Hippopotamus handele. Ich hätte gerne erklärt, dass wir unser Kind zweisprachig erziehen - deutsch und latein - konnte mich aber angesichts der irritierten Erzieherin vor Lachen kaum halten. Ein Nilpferd nennt die Chaosbraut seitdem immer "Hippopotamus" und ich glaube viele Leute haben sich darüber schon heimlich gewundert.


Das Museum König ist für verschiedene Altersstufen (und natürlich auch für Erwachsene!) interessant und ein echter Ausflugstipp! Nicht nur für Kinder sind vor allem die großen und so eindrucksvollen Tiere spannend zu betrachten und ein tolles Erlebnis.
Für größere Kinder gibt es immer wieder Stationen zum ausprobieren und entdecken. Aber auch die Kleineren können hier schon einiges lernen. So konnte ich der Chaosbraut z.B. an einer Stelle sehr anschaulich erklären wohin die Sonne in der Nacht verschwindet.

Wer am Schluss (oder zwischendurch) hungrig geworden ist, der kann sich im angeschlossenen Kaffe ein wenig stärken. Der Zugang zum Museum ist barrierefrei und die einzelnen Etagen mittels Aufzug zu erreichen. Nur die Lebenswelt "Wasser" erreicht man nur über eine Treppe.

Die Eintrittspreise sind absolut familienfreundlich: Kinder unter 6 Jahren haben freien Eintritt, Erwachsene zahlen 5Euro. Es gibt diverse Ermäßigungen für bestimmte Zielgruppen sowie verschiedene Familienkarten. Eine Übersicht (auch der Öffnungszeiten) findet ihr hier.


Dieser Familienausflug war wieder ein Tag, den wir als Familie sehr genossen haben. Und da ihr an den Füßen der Chaosbraut mal wieder die schönen Winterschuhe mit GoreTex Technologie seht, gehört dieser Beitrag wieder in die Kategorie der GoreTex Big Days. Vor der Museumstür blieben die Füße warm und trocken, beim Rundgang blieben wir dabei von Scheißfüßen verschont.

Donnerstag, 9. Februar 2017

Babymode von Divata

Manchmal frage ich mich wirklich, ob bei der Produktion bzw der Entwicklung von Babysachen ein einziger Vater oder eine einzige Mutter beteiligt ist (oder zumindest befragt wurde). Manche Dinge sind einfach so unpraktisch und schlecht durchdacht, dass es mich schüttelt.
Umso mehr freue ich mich, wenn sich jemand wirklich Gedanken zu einem Produkt macht oder seinen Onlineshop mit gut durchdachten Dingen füllt - so wie bei Divata.de!

Hier werdet ihr nicht überhäuft mit einer riesen großen Auswahl verschiedenster Produkte, hier findet ihr eine schöne Auswahl wirklich sinnvoller und durchdachter Produkte.
Hinter Divata stecken zwei Freundinnen, die viel Herzblut in eigene Produkte stecken und zusätzlich mit viel Sorgfalt schöne Produkte anderer Hersteller aussuchen. Als Mütter nutzen und testen sie ihre Produkte selber und können somit genau einschätzen, was sie in ihrem Shop anbieten möchten.

Im Onlineshop von Divata findet ihr z.B. die praktischen Yumbox Boxen, mit denen jeder Pausensnack im Kindergarten oder der Schule wirklich appetitlich aussieht. Dazu gibt es auch Ausstechformen für Butterbrote und nachfüllbare Quetschbeutel - praktisch und umweltfreundlich!

Außerdem gibt es Mullwindeln und Moltontücher in wirklich wunderschönen kräftigen Farben, tolle Hausmittlchen wie Heilwolle, Halswickel und Ohrkompressen, so wie sinnvolles und schönes Holzspielzeug für die lieben Kleinen.

Außerdem gibt es eine kleine aber feine Auswahl an Babykleidung.
Für das Chaosbaby haben wir uns den Schlafanzug und den Mitwachsbody mit Zipper ausgesucht und dem ein oder anderen wird es jetzt wahrscheinlich so gehen wie mir... Denn als ich den Zipper-Body sah, habe ich mich gefragt warum bisher noch niemand auf diese Idee gekommen ist !?

Für mich waren Wickelbodys bisher immer das Non plus Ultra in Sachen praktischer Babykleidung. Aber dass man sich die Knöpferei mit einem einfachen Reißverschluss erleichtern kann... darauf bin ich bisher auch nicht gekommen. Im Alltag ist der Reißverschluss wirklich wesentlich komfortabler als die Knöpfe eines Wickelbodys. Außerdem spart man sich die doppelte Lage Stoff auf dem Babybauch, die ich zumindest bei Sommerbabys manchmal störend finde.



Der Reißverschluss verläuft quer über den Babybauch. Das Ende des Reißverschluss liegt damit in der Hüfte bzw. auf der Schulter, hier drückt oder scheuert nichts!
Außerdem sind diese Bodys als Mitwachsbody gedacht, die laut Divata mindestens eine Größe mitwachsen. Da die lieben Kleinen im ersten Lebensjahr die Kleidergrößen ja im Schnellverfahren durchlaufen, eine sehr sinnvolle Sache. Im Schritt gibt es daher also eine zweite Reihe Druckknöpfe und an den Ärmeln ein weiches Bündchen.
Wir sind wirklich begeistert wie praktisch dieser schöne Body ist, der wirklich lange genutzt werden kann!

Der Body kostet übrigens 11,95€ und das finde ich ich einen unheimlich guten Preis.
Der Vergleich ist einfach:
Normale Wickelbodys kosten bei den billigen Anbietern wie H&M oder Ernstings rund 5€ pro Stück. Da der Divata Body (mindestens!) zwei Größen mitwächst, müsstet ihr dort also 10€ ausgeben um über zwei Größen zu kommen. Dafür habt ihr aber viele Knöpfe, eine doppelte Stofflage am Bauch und eben nicht den Komfort des Zippers!
Die Mitwachs-Wickelbodys von z.B. Jako o kosten 12,95€. Sie sind also schon teurer, aber auch ohne Zipper und leider auch ohne die schönen Bündchen an den Armen. Hier müsst ihr also umkrempeln, was ich gerade bei Babys die dauernd an den Händen lutschen eher unpraktisch finde!
Dazu kommt noch, dass der Divata-Body im Gegensatz zu den Modellen von jako o, H&M oder Ernstings aus 100% Bio Baumwolle gefertigt und GOTS zertifiziert ist!
Also alles in allem eine sinnvolle und vergleichsweise preiswerte Anschaffung!


Außerdem gab es für das Chaosbaby noch den Divata-Schlafanzug. Er ist nicht als Mitwachs-Schlafanzug beschrieben, aber aus meiner Sicht kann man ihn dank der breiten Arm- und Beinbündchen wirklich lange nutzen. Damit sitzt der Anzug wirklich prima, es rutscht nichts über die Händchen und hält schön warm.


Statt ewiger Knöpferei gibt es auch hier einen praktischen Zipper. Damit ist das Baby im Handumdrehen fertig für`s Bettchen und dank Kinnschutz kratzt auch nichts am Hals. Besonders praktisch ist hier übrigens der umklappbare Fuß. Hier kann man ganz nach Belieben die Füße mit in den Schlafanzug einpacken - oder eben auch nicht.


Der Preis ist mit 14,95€ wie ich finde auch sehr gut! Natürlich gibt es günstigere Modelle, aber auch hier zählen wieder die Vorteile von Zipper, langer Tragbarkeit, Bio-Baumwolle und GOTS.

Body und Schlafanzug kommen in einer wunderbar kräftigen Farbe daher und der Stoff ist wunderbar weich! Schlicht und ohne viel chi chi, dafür trotzdem farbenfroh!
Da die Körperflüssigkeiten von Babys ja immer große Wäscheberge verursachen, wurden die Teile bei uns innerhalb kürzester Zeit unglaublich oft gewaschen. Passform und Farbe sind trotzdem immer noch wunderbar.


Wichtig zu wissen ist, dass die Teile von Divata groß ausfallen! Der Schlafanzug ist mit Größe 56/62 ausgezeichnet, war mit Größe 56 wenn man es genau nicmmt eigentlich noch zu groß. Dank der Bündchen haben wir ihn trotzdem schon getragen. Das ging wunderbar, der Halsausschnitt war vielleicht ein wenig zu groß.
Mittlerweile trägt das Chaosbaby Größe 62 und jetzt passt der Schlafanzug sehr gut. Wie ihr auf den Fotos seht ist aber noch eine Menge Platz, die Arm- und Beinbündchen schlage ich sogar noch zur Hälfte um.

So, also jetzt huschhusch zum Onlineshop von Divata! Ich finde so viel Ideenreichtum muss belohnt werden!



Die Kleidung haben wir von Divata kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen. Vielen Dank für diese wunderschönen Teile!

Mittwoch, 1. Februar 2017

Hatley - Zeit für Frühling

Der Winter 2016/2017 war schön! Es gab einige sehr kalte Tage, viel Schnee und viel Zeit für warme und gemütliche Kleidung.
Aber so langsam beschleicht mich die Sehnsucht nach dem Frühling, nach warmen Sonnenstrahlen, frischen Farben und viel Zeit an der frischen Frühlingsluft. Und ja, mit diesem Stimmungswechsel kommt auch meist die Lust an neuer Kleidung - mit frischen Farben und der Aussicht auf Sonne und Freizeit.

Wie gerufen kam da das Paket von Hatley bei uns an, prall gefüllt mit ganz viel Frühlingslust!
Vor einiger Zeit habe ich euch hier schon einmal etwas von Hatley gezeigt, stelle euch die Marke aber trotzdem gerne noch mal vor:

Hatley ist ein ursprünglich kanadischer Kleidungshersteller, der mittlerweile für Babys, Kinder und Frauen wunderbar fröhliche Kleidung produziert.Die Auswahl reicht von Schlafanzügen über Kleider, Shirts, Hosen, Badebekleidung, Regenbekleidung bis zu den farbenfrohen und PVC-freien Gummistiefel. Alles in bunten Farben und mit schönen Motiven.

Wir sind zunächst durch die bunten Regenjacken auf die Marke aufmerksam geworden. Denn während die meiste Regenkleidung genauso eintönig daher kommt wie die Regentage selber, machen die bunten Regenjacken auch bei schlechtem Wetter noch richtig gute Stimmung. Letztes Jahr trug die Chaosbraut eine Jacke mit Pferdeprint, dieses Mal gibt es Drachen für die Chaosbraut und bunte Vögel für das Chaosmädchen.


Erst später habe ich das ganze bunte Angebot der Marke Hatley entdeckt. Da ich ja eine Vorliebe für kräftige Farben und fröhliche All-Over-Prints habe, für uns genau das Richtig! Einmal über die Website von Hatley zu stöbern lohnt sich also. Ihr könnt direkt dort im Onlineshop bestellen oder in den gängigen Shops wie Tausendkind oder Zalando.


Die Chaosbraut und das Chaosbaby wurden also fröhlich bunt eingekleidet und ich kann es gar nicht abwarten, bis das Wetter endlich auch in Frühlingsstimmung ist.
Obwohl der Chaosbraut das ziemlich egal war. Sie hat sich direkt das Ringel-TShirt geschnappt und es zu ihrem neuen Lieblingsteil erklärt.


Mit einer Strickjacke kann man das Shirt aber auch bei Winterwetter schon anziehen und so stolzierte sie letztes Wochenende in diesem Outfit zum Anna&Elsa-Puppentheater und erklärte "Mama, ich bin sooo schick! Ich glaube ich bin gleich die allerschickste!".


Was die Foto-Posen der Chaosbraut angeht... fragt mich bitte nicht. Ich war froh das Kind für ein paar Fotos vor die Linse zu bekommen! Der Rest ist ihre eigene künstlerische Freiheit ;-)

Einen Schlafanzug von Hatley bestitzt die Chaosbraut bereits (in rosa mit Einhörnern - mehr muss ich zum Beliebtheitsgrad dieses Kleidungsstücks wohl nicht sagen) und auch dieses Modell musste direkt am gleichen Abend angezogen werden. Die Schlafanzüge sind schön körpernah geschnitten und die Bündchen liegen (nicht zu ) eng an. So verrutscht im Bett nichts und es ist trotzdem gemütlich.


Die Schlafanzüge für das Chaosbaby kann man bis zum Fuß aufknöpfen bzw mit einem Reißverschluss öffnen. Es gibt Modelle mit und ohne Fuß.
Mit im Paket war auch ein total süßes Nachthemd. Leider mit kurzen Ärmeln und so wird mich die Chaosbraut noch einige Wochen lang nerven, wann sie denn endlich dieses Nachthemd anziehen darf ...


Für das Chaosbaby gab es einen Stapel Kleidung in Größe 9-12 Monate, anziehen konnte sie daher bisher noch nichts. Aber ich freue mich auf den Sommer, wenn die Chaosbraut und das Chaosbaby im Schlafanzug-Partnerlook ins Bett gehen - das Katzendesign gab es nämlich für beide Mädels.


Außerdem waren diese zwei Traumteile dabei und ich kann es kaum erwarten bis die nach Sonnencreme duftende Speckdame in diesen zwei Teilen steckt. Hach, ich kann den Frühling und den Sommer schon riechen...

Die Qualität der Kleidung ist super! Der Einhorn-Schlafanzug der Chaosbraut wurde schon sehr oft gewaschen und sieht immer noch super aus! Die Farben halten und Passform und Qualität sind immer noch top!
Aus unserer Sicht fallen die Kleidungsstücke eher kleiner aus (Ausgezeichnet sind sie mit Altersangaben, die Chaosbraut trägt auf den Fotos die Größe 4Jahre).
Die Chaosbraut hat aktuell Größe 110 und damit passt sie ziemlich genau in alle Teile. Auf dem TShirt-Foto kann man erahnen, dass das Shirt  und auch der Schlafanzugs haargenau passen. Bestellt die Kleidung daher lieber eine Nummer größer (In Bezug auf die Altersangabe)! An den Regenjacken lassen sich die Ärmel problemlos umkrempeln und die Schlafanzüge passen dank der Bündchen auch schon in der nächsten Größe. (Genauere Angaben findet ihr in der Größentabelle)

Je nach Größe und Modell kosten die Regenjacken zwischen 45-55Euro und die Schlafanzüge und Nachthemden je um die 35Euro.
Aber Achtung! Im Moment ist Sale und da findet ihr z.B. bei Tausendkind die Regenjacken schon für 26Euro und die Schlafanzüge für 18Euro!