Sonntag, 10. Januar 2016

Mama muss selbständiger werden!

Heute darf ich im Rahmen der Aktion "Muttiple Choice" etwas zum Thema "Pläne für 2016" beitragen.
Ich habe lange überlegt, welche Ereignisse in unserem Terminkalender für 2016 stehen. Und da ich feststellte, dass wir in diesem Jahr bisher keine Großereignisse erwarten, dachte ich schon, ich müsse euch mit langweiligen Neujahrsfloskeln unterhalten.
Doch dann fiel mir etwas ein, dass mich 2016 beschäftigen wird...


In wenigen Wochen wird die Chaosbraut 3 Jahre alt und dieses Jahr habe ich das erste Mal das Gefühl, für 2016 keine Mütter-Meilensteine zu erwarten...

Sobald der Schwangerschaftstest das ersehnte Ergebnis zeigt, fiebert man vielen Meilensteinen entgegen: Die ersten 12 Schwangerschaftswochen überstehen, das Geschlecht erfahren, den Entbindungstermin erreichen, die Geburt, das erste Lächeln, die Taufe, der erste Brei, die ersten Schritte, die ersten Worte, der erste Kindergartentag..... All diese kleinen Meilensteine im Muttileben rasen in den ersten 3 Jahren an einem vorbei - doch was erwartet uns dieses Jahr?

Kuckuck!

Ich weiß es nicht! Mit Blick auf 2016 habe ich zum ersten Mal seit langer Zeit das Gefühl, nichts zu erwarten - keine Meilensteine, keine Großereignisse, keine Besonderheiten. Bisher drehte sich meine Mutti-Welt um all die kleinen Meilensteine im Muttileben, und jetzt?
Die Chaosbraut ist schon lange kein Baby mehr, sie ist vor allem in den letzten Wochen so erschreckend groß geworden. Ein mittlerweile so ausgelutschter Satz einer jeden Mutter, den aber jede Mutter im Laufe der Zeit mehrfach von sich gibt. Ein Baby, das man vor "kurzer" Zeit noch schreiend in den Armen wog, plötzlich zu einem Spielnachmittag bei einer Kindergartenfreundin abzugeben, ist einfach ein ganz seltsames Gefühl.

Manchmal habe ich das Gefühl, dass mir noch gar nicht bewusst ist, wie groß und damit selbständig die Chaosbraut schon ist.
Ich sehe mich "schnell mal nach oben flitzen", damit das Kind nicht zu lange unbeaufsichtigt im Wohnzimmer sitzt. Ich lasse alle Türen offen, wenn ich im Bad die Wäsche falte, um auch sofort jedes eventuell auftretende Problem zu hören. Ich stehe im Flur und horche, wenn die Chaosbraut alleine nach oben in ihr Zimmer geht. Ich helfe ihr Schuhe und Jacke auszuziehen, obwohl sie es längst alleine kann  ...

Das geht auch ohne Mama! (Superfit, "Tensy Winter")

... ich lese kein Buch, wenn ich mit der Chaosbraut zusammen bin (abgesehen von Kinderbüchern), ich gehe nicht an meinen PC oder surfe wenn überhaupt nur sehr kurz im Internet. Ich sitze nicht immer wie eine Gluckenmutti neben meinem Kind und bewache jede Bewegung, aber ich gebe zu mich doch immer in "Alarmbereitschaft" in einsatzbereiter Nähe zur Chaosbraut aufzuhalten. Doch in den letzten Wochen stand ich oft wie Falschgeld herum, während die Chaosbraut alleine und gedankenversunken spielte.

Helikopter-Mum? Vielleicht!
Aber ich glaube mir fällt einfach nur die Umstellung schwer. Die ersten 3 Jahre war ich so fremdbestimmt in meinem Tun. Alles (naja zumindest sehr viel) orientierte sich an der Chaosbraut, ich war ständiger Ansprechpartner und die oftmals benötigte Unterstützung in allen Lebenslagen.

Mama als Steh-Hilfe

Jetzt bin ich bald Mutter einer 3jährigen, die so selbständig ist und in den letzten 3 Jahren so viel gelernt hat, dass sie meine Unterstützung in diesem Ausmaß gar nicht mehr benötigt.

Mein Plan für 2016? - Mama muss wieder selbständiger werden!


Muttiple Choice ist eine gemeinsame Aktion von Ann-Kathrin von Munchkinshapyplace,  Katha von Ich und du. Und du. , Sarah von Mamagogik, Julia von Sommernachtschaos, Anja von Gänseblümchen&Sonnenschein und Lea von buntlebenmitlea und Mamitilli


1 Kommentar:

  1. Liebe Tilli!
    Mir ging es bei meiner Püppi ganz genauso und ich denke, es geht auch vielen Müttern so, dass die Kinder viel zu schnell groß werden. Natürlich war es einerseits schade, dass meine Tochter so schnell gewachsen ist, andererseits war ich auch froh, dass ich wieder arbeiten gehen konnte und eine Aufgabe außerhalb des Hauses hatte.
    Gruß, Lena

    AntwortenLöschen