Freitag, 11. September 2015

Splish Spash

Nu ist er da - der Herbst! Und nach einem sonnigen und heißen Sommer freue ich mich richtig darüber. Feste Schuhe, eine Jacke und ein gemütlicher Schal dürfen jetzt gerne wieder auf der Tagesordnung stehen. Einzig vor den langen Regentagen graut es mir ein wenig.
Wenn es aber nicht gerade wie aus Eimern schüttet, gehen wir trotzdem gerne vor die Tür. Und gerade im Herbst hat der Wald ja so einiges zu bieten. Noch bevor die Bäume all ihr Hab und Gut von den Ästen schütteln, musste ich das schon leidvoll erfahren. Die Chaosbraut ist nämlich schon jetzt sehr damit beschäftigt jede Eichel aufzuheben, die sie nur finden kann - jede!


Wenn es bei Regenwetter vor die Tür geht, hatten wir bisher nur die Wahl zwischen den Alltagsschuhen oder den Gummistiefel. Manchmal waren mir die schönen Alltags-Lederschuhe zu schade für einen Spaziergang mit relativ großer Pfützen- und Matschdichte. Und die Gummistiefel zu klobig und rustikal, wenn der Spaziergang nicht gerade in den Wald geht.
Seit einigen Wochen sind wir aber nun stolze Besitzer der Splashboots von Bobux und ich bin total begeistert!


Die Stiefel vereinen einen schicken Lederstiefel mit den Vorzügen eines Gummistiefel. An den vergangenen Regentagen hat die Chaosbraut ausschließlich diese Schuhe getragen. Auch auf den Spaziergängen haben wir uns jedes Mal für dieses Paar Schuhe entschieden, weil sie einfach so praktisch sind.
Aber mal von vorne...


Die Splashboots sind ziemliche Luxusstiefelchen! Das Obermaterial besteht zu 100% aus Leder, was man im ersten Moment gar nicht glauben kann. Das Material fühlt sich unheimlich glatt und gleichzeitig weich an. Es wirkt wie "aus einem Guss" und ist matt glänzend (schließt sich irgendwie aus, oder? Ist aber so).
Da das Material so glatt ist,verspricht der Hersteller eine besonders leichte Reinigung. Das kann ich nur bestätigen. Schon einige Male ist mir morgens vor dem Kindergarten aufgefallen, dass die Stiefel vom letzten Spaziergang ganz schön matschig sind. Dann habe ich sie einfach kurz unter den Wasserhahn gehalten  und schon sahen sie wieder tadellos aus. Lediglich in den Nähten setzt sich der Schmutz ein wenig fest, ist aber trotzdem leicht zu reinigen.

Das Innenmaterial ist aus reiner italienischer Schafwolle. Der Schuh ist daher angenehm weich und warm.


Zwischen den beiden Materialien liegt eine wasserdichte Membran. Diese Schicht sorgt zusammen mit versiegelten Nähten für trockene Füße. Gerade wegen des Reißverschluss war ich eher skeptisch, was die trockenen Füße angeht. Und wenn ich euch etwas empfehle, dann nehme ich den Job wirklich ernst. Also habe ich die Stiefel einer professionellen Dichtigkeitsprüfung unterzogen ... naja, sagen wir so, ich habe im Rahmen meiner Möglichkeiten gehandelt :-)
Ich habe eine Schüssel mit Wasser gefüllt und die Schuhe für 20 Sekunden ins Wasser gedrückt. Die Wasserhöhe ensprach dabei einer ordentlichen Wasserpfütze. Auch der seitliche Reißverschluss war mit unter Wasser.


Nach dem Test war der Schuh innen vollkommen trocken! Außen ist der Schuh an der Luft ganz schnell getrocknet und nichts erinnert mehr an das kleine Tauchbad.
Danach hat dannn die Chaosbraut herself noch den ein oder anderen Dichtigkeitstest durchgeführt. Nach jedem Spaziergang hatte sie stets trockene Füße (und auch keine Schweißfüße!).


Wer die Splashboots wirklich wie Gummistiefel nutzt, der wird relativ schnell ein paar Kratzer im Material erkennen. Nach der ersten Spielplatzrunde konnten wir schon die ersten kleinen Schäden sehen. Allerdings sind diese wirklich minimal und fallen nur bei sehr genauem Hinsehen auf.


Optisch können die Stiefel wirklich viel! Das Kind sieht irgendwie angezogen aus und läuft wesentlich komfortabler und gesünder als in den weiten Gummistiefeln ohne Fußbett (und bei Gummistiefeln gibts den Käsefuß ja immer gratis dazu). Der Splashboot ist etwas weiter geschnitten - Das ganz schicke Sonntags-Rüschen-Sommerkleid passt vom Stil her eher nicht auf die Schuhe. Auf eine enge Jeans, aber auch auf ein Herbstkleid, passen sie aber wunderbar.


Vom Preis sind die Schuhe kein Schnäppchen. Allerdings muss man für gute Kinderschuhe so oder so meist tiefer in die Tasche greifen. Angesichts der Qualität und Materialien der Schuhe ist der Preis aber gerechtfertigt. Ob man sich den Luxus leisten möchte bleibt ja jedem selbst überlassen - wir können sie nur empfehlen!


Ihr bekommt die Stiefel für 105,00 Euro in vielen verschiedenen Farben direkt bei Bobux, bei z.B. Tausendkind und in einigen Schuhfachgeschäften vor Ort. Die Größen fallen aus unserer Sicht etwas großzügiger aus. Bei Bobux gibt es über die Splashboots hinaus noch eine große Auswahl verschiedener wunderschöner Kinderschuhe (auch Krabbelschuhe für die Kleinsten).
Vielen dank an Bobux für diese wunderbaren Herbstschuhe!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen