Montag, 10. August 2015

Tolle Freebooks für Nähsüchtige

Im Alltag kommt meine Leidenschaft zum Nähen oftmals zu kurz. Als die Chaosbraut kleiner war, konnte ich abends noch etwas nähen. Da meine Nähecke aber genau neben der Kinderzimmertür liegt, ist das abendliche nähen mittlerweile nicht mehr möglich   "Mamaaaa! Was machst du da? Nähst du? Warte, ich will zugucken!" .... Neeee! Du sollst schlafen ...

Nun habe ich es aber doch geschafft und einige Teile für die Chaosbraut nähen können. Irgendwie wird man als Mutter ja schneller - man schafft alles in der Hälfte der Zeit. Auch das Nähen. Und so sind eher zwischendurch ein paar Teile entstanden, die ich euch auch schnell zeigen wollte. Die Schnittmuster dafür waren nämlich alle kostenlos im Netz zu bekommen ...

Kennt ihr den Blog von Nemada? Für alle Nähsüchtigen - oder die, die es werden wollen - eine klare Empfehlung. Neben vielen schönen Anregungen und Nähbeispielen findet ihr dort eine große Auswahl wunderschöner Freebooks. Bisher habe ich nur die Leggins "Little leg love" nähen können - ihr wisst schon, die Sache mit der Zeit - aber die anderen Schnitte muss ich unbedingt auch bald ausprobieren!


Die Leggins ist innerhalb weniger Minuten (Mütter schaffen das in Sekunden) genäht und sitzt super! Endlich kann ich die selbst genähten Kleidchen durch eine Leggins im passenden Stoff ergänzen.

Die Homepage von Mamahoch2 kennen wahrscheinlich die meisten Nähmuttis unter euch, oder? Hier findet ihr alles, was euer Herz begehrt: Nähanleitungen, Bastelideen, Rezepte, tolle Freebooks und noch vieles mehr. Die beiden Mädels von Mamahoch2 haben mittlerweile eine stattliche Auswahl an Freebooks und Freebook-Ergänzungen angehäuft, mit denen jeder ganz tolle Unikate zaubern kann.
Ich habe die Woche das erste Mal den Schnitt "Autumn Rockers" ausprobiert und bin total begeistert! Zum Kindergartenstart wollte ich für die Chaosbraut einen Pullover nähen und der sollte natürlich mehr sein als ein ganz einfaches Raglan-Shirt.
Mit den Ergänzungen für Kapuze und Taschen ist ein süßer gemütlicher Pullover entstanden. Der Schnitt ist selbsterklärend und leicht zu nähen (Nähanfänger sollten es aber vielleicht erstmal mit dem Basisschnitt probieren).


Weil ich so begeistert war, habe ich auch direkt einen zweiten Pullover genäht. Diesmal habe ich das Schnittmuster für Größe 104 unten in der Länge von 98 zugeschnitten und kein Bündchen eingenäht. Die Länge gefällt mir jetzt besser. Sollte die Chaosbraut einen Wachstumsschub einlegen, kann ich immernoch ein Bündchen einnähen.


Den Stoff habe ich übrigens entgegen dem Fadenlauf zugeschnitten - eigentlich eine Todsünde! Aber leider bemerkte ich erst zu Hause, dass die Füchse auf dem Stoff ja längs verlaufen! (beide Stoffe sind übrigens von Swafing)
Ich finde das hätte ziemlich seltsam ausgesehen. Da der Stoff aber in alle Richtungen schön dehnbar war, habe ich mich einfach mal getraut diese Sünde zu begehen. Wie ich finde ist das Ergebnis super geworden und die Passform ist trotzdem bestens. Quer laufende Füchse hätte doch irgendwie komisch ausgehen, oder?

Zu guter Letzt kam dann noch dieses Raglan Shirt a la Autumn Rockers hinzu...




Hab ich den ein oder anderen von euch inspirieren können? Dann mal los an die Nähmaschine!
Wem noch Schnittmuster fehlen, der wird hier auch noch fündig:


Freebook-Liste von Stoffrausch
300 kostenlose Schnittmuster vom Kreativlabor Berlin
121 kleine Freebooks gibt's auch bei Farbenmix




Seit langem mal wieder ein Fall für den Kiddikram



1 Kommentar:

  1. Ah, das Bild mit dem Fuchspulli freut mich jetzt ganz arg. Ich hab den Jersey in gelb/braun meterweise hier liegen, und mich nicht getraut, ihn anzuschneiden, eben wegen dem Fadenlauf. :) Jetzt mach ichs vielleich doch einfach mal so wie du.
    LG Manja

    AntwortenLöschen