Montag, 17. August 2015

Lederflitzer im Janosch Design

Die ersten Kindergartentage liege nun hinter uns. Die Chaosbraut fühlte sich von Anfang an wohl, und bleibt mittlerweile auch problemlos alleine dort. Die Stunden werden jetzt langsam erhöht, bis wir dann nächste Woche das volle Pensum erreicht haben.

Natürlich haben wir nicht nur das Kind in den Kindergarten geschleppt, sondern auch einen Haufen Zeugs: Regenhose, Gummistiefel, Wechselklamotten, Windeln, Wohlfühlbuch, Feuchttücher, Hausschuhe ...

Und da sind wir auch schon beim Thema: Hausschuhe! Kurz vor Kindergartenstart kam hier ein kleines Paket der Firma Hobea an. Darin steckte ein süßes paar Lederpuschen für die Chaosbraut.
Seit Neustem gibt es bei Hobea nämlich die schicken Lederhausschuhe im Janosch Design. Das freut nicht nur das Kind, sondern auch mich - denn Janosch gehört auch zu den Lieblingen meiner Kindheit!

Die Chaosbraut bekam das Modell aus weißem Leder mit der süßen Bärenapplikation. Total süß, oder?


Die neuen Schuhe mussten dann natürlich mit in den Kindergarten. Vor ihrem Spint im KiGa konnte die Chaosbraut die Schuhe ganz leicht selber anziehen. Schwupps - war sie hinein geschlüpft und rannte zum Gruppenraum - komfortabel für Mutter und Kind :-)
Dann wurde gespielt, geklettert, gebaut, gekuschelt und im Indoor-Sandkasten gespielt. Die Lederpuschen machen das alles mit und scheinen dabei wirklich sehr gemütlich. Mit nur 86 Gramm Eigengewicht (ja, ich hab sie auf die Küchewaage gelegt), und dem sehr weichen Leder ist das Tragekomfort pur.
Die Sohle besteht aus angerautem Wildleder, wodurch sie rutschhemmend wirken. Ein kleiner Sprint auf Fliesen, Laminat oder Parkett ist also kein Problem.
Innen ist das Leder ebenfalls schön angeraut und damit auch für nackte Füße sehr gemütlich.


Die Stickerei auf dem Schuh macht einen sehr hochwertigen Eindruck. Sie ist nicht absolut bündig zur Umrandung, was aber zum Stil der Applikation gehört. Aus der Applikation ziehen sich keine Fäden und das Bild lässt sich klar erkennen.


Das Gummi, welches den Fuß im Schuh hält, läuft nicht rund um das Fußgelenk. Hinten an der Ferse ist es unterbrochen, so dass die kleinen Fersen sich nicht daran scheuern.


Die einzelnen Teile des Schuhs werden übrigens von Hand zusammen genäht und sind Schadstoffgeprüft.

Reinigen kann man die Schuhe mit einem feuchten Tuch oder auch in warmem Wasser. Das Leder gehört keinesfalls in die Waschmaschine oder Trockner!
Nach einiger Zeit haben sich bei Lederpuschen schon mal die Sohlen glatt gelaufen. Diese kann man dann mit Sandpapier (oder wer hat einer Wildlederbürste) wieder anrauen.

Ihr bekommt die schicken Lederpuschen im Hobea Shop für 29,50 €.
Gerade für Quadratlatschen wie die Chaosbraut ist es gut zu wissen, dass es die Lederpuschen bei Hobea von Größe 16/17 sogar bis Größe 26/27 gibt. Die Lederfarben braun, blau und weiß lassen sich mit jeder der 4 Applikationen kombinieren, so dass hier jeder sein Wunschmodell bekommt.


Wer kein Fan von Janosch ist, der findet bei Hobea natürlich viele andere schöne Designs! Außerdem gibt es bei Hobea tolle Hängematten und Hängesessel, Taufkleidung, Spielwaren, Deko, Erstausstattung und und und....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen