Freitag, 6. März 2015

Von Kletteräffchen, Spiderman und einer neuen Freiheit...

Die Chaosbraut war bisher eine gute Schläferin. In der Regel ist sie in den letzten Monaten ohne Probleme innerhalb weniger Minuten eingeschlafen - ein wirklich paradiesischer Zustand für uns Eltern.

Seit letzter Woche ist es damit vorbei.....

Zum Mittagsschlaf war die Chaosbraut wie immer in ihr Bettchen geklettert, ich setzte die Stäbe wieder ein und gönnte mir mit einem Kaffee in der Hand eine Auszeit. Durch das Babyphone drang noch eine Zeit lang ruhiges Gequake.... dann war es einige Minuten still am Babyphone (Obwohl die Chaosbraut schon so groß ist, haben wir übrigens noch immer die Sensormatten des Babphones unter der Kindermatratze. Einfach aus Gewohnheit)... es schien geschafft und die Mittagspause konnte auch für mich beginnen!
.... Plötzlich schlug das Babyphone lauten Alarm! Es piepste in schrillem Ton quer durch das Haus - die Sensormatten registrierten keine Bewegungen mehr.

Wie ein Pfeil schoss ich die Treppe hoch, mein gerade erreichter Ruhepuls schlug mir bis in die Haarspitzen .... "Mamaaa! Babyphone piepst!" schlug es mir entgegen und die kleine Chaosbraut stand vor Aufregung zitternd am Treppenabsatz .... häh? ...

Wie um Himmels Willen war die Kleine aus dem Bett gekommen? Gerne demonstrierte mir das kleine Äffchen wenig später ihr Können: Sich am Eckpfosten festhaltend schmiss sie ihr Bein lässig über die Gitterstäbe, zog sich hoch und rutschte galant über das Gitter bis auf den Boden - Respekt!

- Der Mittagsschlaf war also gestrichen -

Am nächsten morgen dröhnte ein lautes Weinen aus dem Kinderzimmer. Im Halbschlaf lief ich ins Chaoszimmer, riss schwungvoll die Zimmertür auf und... schlug sie der Chaosbraut direkt vor die Nase -augenscheinlich hatte sie wohl wieder ihr Kletterkunststück vollbracht, stand unmittelbar vor der Zimmertür und hatte im Dunkeln verzweifelt den Ausgang gesucht.

Nun war also klar: Wir müssen das Bett umbauen! Also haben die Chaosbraut und ich noch am selben Tag ein Bettgitter als Rausfallschutz gekauft und das Bett komplett umgebaut.


An diesem Tag nahm die abendliche Ruhe ein jähes Ende !

Die Chaosbraut steht im Sekundentakt auf! Wir haben uns keine 3 Meter von ihrem Bettchen entfernt, da steht sie auf und kommt hinterher. Selbst wenn sie eingeschlafen ist, können wir uns nicht unbemerkt aus dem Zimmer schleichen. Es scheint als habe sie einen Bewegungsmelder, der sogar im Schlaf anschlägt. Also streicheln wir ihr Ewigkeiten den Kopf, schleichen wie Spiderman persönlich aus dem Zimmer ... und streicheln ihr wieder den Kopf, schleichen uns wie Spiderman persönlich aus dem Zimmer ...und streicheln wir ihr Ewigkeiten den Kopf, schleichen wie Spiderman persönlich aus dem Zimmer ... und streicheln ihr wieder den Kopf, schleichen uns wie Spiderman persönlich aus dem Zimmer ...und streicheln wir ihr Ewigkeiten den Kopf, schleichen wie Spiderman persönlich aus dem Zimmer ... und streicheln ihr wieder den Kopf, schleichen uns wie Spiderman persönlich aus dem Zimmer ...
Es hilft kein Flüstern, kein Schimpfen, kein Erklären, keine Bestechung, kein Schnullerentzug, kein Schreien-lassen, kein Kuscheln, kein Bitten und kein "Ich lass die jetzt einfach machen" .... die neue Freiheit wird exzessiv genutzt und bringt uns damit fast zum Wahnsinn.


So lag ich nach einem langen Arbeitstag endlich gegen 01:00Uhr in der Nacht im Bett. Um 04:30Uhr tappelte es im Flur, ich horchte auf .... "Mamaaa! Bin ich wach!"... und das war sie dann auch!

Wir fanden sie schon schlafend auf dem Boden vor dem Treppengitter, sie schlief schon vor lauter Trotz ohne Decke in ihrer Kuschelecke ein und auch ich verbrachte schon eine Nacht zusammen mit der Chaosbraut im Kinderbett (autsch)

Ich fühle mich zurück versetzt in die Babyzeit - die Hilflosigkeit, Verzweiflung und Wut ist fast noch größer. Naja, wir versuchen uns jetzt alle an die neue Situation zu gewöhnen. Dass die Chaosbraut den Mittagsschlaf vollständig verweigert, muss ich wohl nicht extra erwähnen.....

Ich wünsche uns allen ein schönes Wochenende!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen