Donnerstag, 12. Februar 2015

Geschenkideen zum 2ten Geburtstag

Was schenkt man zum zweiten Geburtstag? Und vor allem: Was schenkt man, wenn die Weihnachtsdeko eigentlich gerade erst weggeräumt und die Weihnachtsgeschenke gerade erst frisch "bespielt" wurden? Versinkt das Kind dann nicht innerhalb weniger Wochen in einem großen Berg Spielzeug? Tut es das zu Geburtstagen nicht sowieso?

Die Gratwanderung zwischen angemessenem und maßlos übertriebenem Spielzeugkonsum ist schwer. Wieviel Geschenk ist zu viel? was ist sinnvoll? womit werden die Kleinen wirklich spielen?
Ich denke, das ist eine Entscheidung aus dem Bauch heraus und die Meinungen dazu gehen sicherlich auseinander! Sicherlich wird es zu unseren Geschenken verschiedene Meinungen geben - "das ist ja viel zu viel" - oder - "nur so wenig??". Ich hoffe aber wir haben Geschenke gefunden, die das ganze dritte Lebensjahr interessant sein können. Die Chaosbraut hat alle ihre Geschenke gut angenommen - abgesehen vom Laufrad! Damit kann sie sich momentan gar nicht anfreunden.

Für jeden der noch Geschenkideen sucht, hier unsere Geschenkliste. Das ein oder andere Teil werden wir euch bald bestimmt genauer vorstellen - erst mal muss es ausführlich auf Chaostauglichkeit getestet werden :-)

Das hat die Chaosbraut zum zweiten Geburtstag bekommen (von allen Freunden und Verwandten):



Laufrad von Puky ( ca 65€ ) und Fahrradkorb von Jako o ( ca 15€ )


Buch "Wieso?Weshalb?Warum? - Mein Laufrad" ( ca 10€ )


Tamburin (Hema)


Armkettchenvon DM ( ca 2€ )


Achterbahnset von Brio (ca 50€ ) und den Spielteppich von Le toy van ( ca 30€ )


Aufsatz für die Ikea-Spielüche (34€ )


Kaffemaschine von Hape ( ca 20€ )


Törtchen von Ikea (ca 9€ )


Hüpfpferd "Rody" ( ca 25€ )


Braun Küchenmixer von Theo Klein (ca 13€ )


Fischstäbchen für die Spielküche ( ca 6€ )


Werkzeugkasten ( ca 16€) und kleines Bauset (ca 12€ ) jeweils von Heros


 ... und einen Glitzerflummi - eigentlich wäre die Chaosbraut damit alleine schon glücklich gewesen ;-)


 Jaaa, ohje, jetzt wo ich es aufliste ... es ist wirklich viel. Aber die Chaosbraut hat das Glück einer intakten Familie - sogar noch mit einer Uroma! Da will natürlich jeder etwas schenken!

Einen Tipp, um das Kind mit den Geschenkemassen nicht zu sehr zu überfordern, ist Themengebiete / Themenpakete zu bilden.
Z.B. hat die Chaosbraut viel zum Thema "Küche" bekommen. Die Kleine kann dann das ganze Themengebiet auf einmal bespielen. Das erspart meiner Meinung nach den Stress von vielen verschiedenen Sachen, die alle bespielt und begutachtet werden müssen.
Auch das Themengebiet "Laufrad" ist ein schönes Paket geworden. Das Buch begleitet den Einstieg in das Thema und mit dem Fahrradkorb können ihre Kuscheltiere mit auf große Fahrt gehen. Wer noch keinen Helm hat, kann das Paket dahingehend noch ergänzen.
Voraussetzung für solche Themegeschenke ist natürlich eine Absprache mit den "Schenkern", denn es sollte doch geschenkt werden was die Kleinen brauchen, nicht was Oma, Opa, Tante, Onkel etc schön finden!

Wir sind hier also gerade damit beschäftigt Kuchen mit Fischstäbchen zu essen, die vorher noch gründlich durchgemixt werden. Dazu gibt es dann einen Kaffee :-)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen