Sonntag, 21. Dezember 2014

Römer/Britax Advansafix -Teil I-

Schon vor einigen Wochen bekamen wir von Römer/Britax den Autositz namens Advansafix zugeschickt. Es handelt sich hier um ein neues Modell, das für die Gewichtsklassen 9-36kg ausgelegt ist - wenn das mal nicht nach einem vielversprechenden Autositz klingt!

So einen Autositz zu testen, zu bewerten und euch ordentlich zu präsentieren ist gar nicht so leicht, denn der Sitz ist einfach wahnsinnig vielseitig. Ich versuche es also mal auf 2 Berichte aufzuteilen, vielleicht schaffe ich es so, euch einen ausführlichen und übersichtlichen Erfahrungsbericht zu geben.

Heute also erst mal

Teil I: Die Fakten

Als Eltern gibt man ja eine Menge Geld aus. Das fängt bei der Erstausstattung mit Kleidung, Kinderzimmer, Kinderwagen und der Babyschale für's Auto an und hört dann glaube ich niemals mehr auf. Ein guter und passender Autositz ist da ein großer Bestandteil der regelmäßigen Kinderausgaben. Und da die Kinder ja stetig wachsen, ist auch regelmäßig Bedarf an einem neuen Autositz. Die Autositze für Kinder sind in 4 Normgruppen unterteilt:

0+ : Babyschale  0-13kg
1   : Auto-Kindersitz 9-18kg
2   : Auto-Kindersitz 15-25kg
3   : Auto-Kindersitz 22-36kg

Reboarder gehören in die Klasse 0-1, da sie bis 18kg einsetzbar sind.

Also, wie ihr seht geht man ja ziemlich regelmäßig auf die Suche nach einem neuen Autositz - bis jetzt! Denn Britax hat mit dem Advansafix  gleich 3 Gruppen auf einen Autositz vereint. Von 9-36kg, d.h. etwa von 9Monaten bis 12 Jahre könnt ihr diesen Autositz benutzen und jeweils passend für euer Kind umbauen.

Wie wird er befestigt?
  • Isofix
  • Fahrzeuggurt
  • Top Tether 
  • ein Blick in die Typenliste sagt euch, ob der Sitz in euer Auto passt

Wie wird das Kind gesichert?
  • Bis zu einem Gewicht von 25kg ist das Kind mittels 5-Punkt-Gurt gesichert. Also wie in jedem normalen Sitz der Gruppe1 und 2 auch (sogar länger, denn normalerweise werden die 5Punkt-Gurte nur bis 18kg eingesetzt)
  • Ab 25kg werden die Schultergurte einfach ausgebaut und ihr schnallt euer Kind mit dem normalen Fahrzeuggurt an.

Welche Sicherheitsmerkmale gibt es?
  • Die Kombination aus Isofix, Fahrzeuggurt und TopTether sichert den Autositz bombenfest und verhindert ein Drehen des Kindersitz
  • Gut gepolsterte Seitenteile bieten einen guten Seitenaufprallschutz
  •  Die Spezial-Schulterpolster reduzieren die Belastungswerte bei einem Aufprall
  • Der Sitz hat die Überschlagprüfung 2014 bestanden

Welchen Komfort bietet der Sitz?
  • Der Sitz ist mehrfach in der Sitzposition verstellbar, so dass ihr auch eine Schlafposition wählen könnt - und das ohne euren Zwerg aufzuwecken
  • farbliche Anzeige, ob der Sitz richtig eingebaut ist
  • Kopfstütze und Gurtführung ist einhändig höhenverstellbar
  • der Bezug ist abnehmbar und waschbar

Die Frauen-Frage: In welchen Farben ist er verfügbar?
  • Black thunder (schwarz)
  • chili pepper (schwarz-rot)
  • dark grape (lila)
  • crown blue (blau)
  • smart zebra (Zebramuster)





Welche harten Testbedingungen der Advansafix bei uns vorgefunden hat und ob wir mit dem neuen Allrounder zufrieden sind, erfahrt ihr in Teil II meines Berichts....


315,00 €


Kommentare:

  1. Hallo,
    wir haben uns jetzt auch wieder für einen Autositz von Römer entschieden und sind sehr zufrieden. Ich bin höchst gespannt, wie euer Test weiter geht!!!!

    Danke und viele Grüße Lena

    AntwortenLöschen
  2. Römer ist meiner Meinung nach die beste Firma für Kindersitze. Wir hatten bisher nur Sitze dieser Firma und waren damit immer zufrieden.
    Grüßle, Alina

    AntwortenLöschen