Freitag, 12. Dezember 2014

Ein Sitzsack für die Chaosbraut

"mama durne! Durne! Durne! Durne!" Mama, ich will turnen! Turnen! - die Chaosbraut ist verrückt nach Turnen! Genauso gerne fordert sie aber auch "mama buh ese! Buh!" Mama, Buch lesen! oder (und da macht Mamas Herz einen kleinen Freudensprung) "Mama kusche!" Mama, kuscheln!

so, und jetzt die Quizfrage: Welches Wohnmöbel erfüllt all diese Wünsche der Chaosbraut?

Richtig! Ein Sitzsack!

Also habe ich mich kopfüber ins Netz gestürzt und nach einem qualitativ guten, schönen und preislich akzeptablen Sitzsack gesucht.

Fündig geworden bin ich bei Furinni. Hier bekommt ihr das volle Sortiment der Sitzsack-Welt: Groß, klein, bunt, schlicht, Baumwolle, Nylon, Plüsch, Kunstleder, für Erwachsene, Kinder, als Hocker, Ball, Loungesessel oder Sitzkissen.... also wer hier nichts findet...

Entschieden haben wir uns für den Furinni Frog Nylon.
Der Bestellvorgang ist kinderleicht und ihr könnt euch die Farbe frei auswählen. Ihr könnt euch sogar aussuchen, welche Farbe Sack und Borte haben soll. Wir haben uns für ein mädchenhaftes pink und eine türkisfarbene Borte entschieden.

Nur wenige Tage später schleppte unsere kleine zierliche Postbotin ein riesen Paket zu unserem Haus. Als ich ihr zur Hilfe eilte rief sie nur: "Das ist nicht schwer... nur groß!" :-)

Ausgepackt, aufgestellt, fertig. Da die Chaosbraut gerade Mittagsschlaf hielt wälzte ich mich zunächst in dem Sitzsack. Ich bin nicht sonderlich groß, aber für ein wirklich gemütliches Herumlümmeln dürfte der Sack für mich ruhig ein wenig größer sein. Vor allem ist er eher niedrig, was aber vom Hersteller genau so gewollt ist. Damit passt er nämlich gut an niedrige Tische im Jugendzimmer. Für Erwachsene die so richtig herumlümmeln wollen, würde ich eher einen der richtig großen Sitzsäcke mit 550l oder 750l empfehlen. Entspanntes Sitzen ist in dem Frog als Erwachsener aber auf jeden Fall gut möglich!

Die Chaosbraut wälzt sich sehr gerne in ihrem "Sitz-ack" und liest hier gerne ein Buch nach dem anderen. Am liebsten turnt sie aber wie ein Äffchen und springt vom Fußhocker auf den Sitzsack. "Arschbombe", Bauchplatscher oder wildes Herumrollen - der Sitzsack hält problemlos Stand!
Der Frog ist zwar wie ein Sessel vorgeformt, er lässt sich aber wie ihr seht trotzdem gut als Sprungkissen verwenden. Verarbeitung und Material sind super robust und versprechen eine lange Lebensdauer. Der Nylonbezug ist abwaschbar aber nicht waschbar. Der Sitzsack besteht nämlich wirklich nur aus einem Sack (allerdings mit einem doppelten Reißverschluss gesichert) und kann daher nicht abgezogen und gewaschen werden.
Durch den doppelten Reißverschluss kann man problemlos etwas von dem Füllmatrial entnehmen, falls einem der Sack zu prall ist. Sollte der Sack in ein paar Jahren mal "plattgesessen" sein, kann man durch diese Öffnung auch problemlos Material nachfüllen.


Der Furinni Frog kostet rund 70 Euro. Die richtig großen Sitzsäcke gibt es ab rund 100Euro und die ausgeprochenen Kindersitzsäcke bekommt ihr schon ab 35Euro aufwärts.
Schaut einfach mal rein, vielleicht findet sich noch ein schönes Weihnachtsgeschenk?!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen