Mittwoch, 26. November 2014

Erkältung - wir sind gewappnet!

Im Moment springt bei uns mehrmals in der Nacht das Babyphone an - dann hören wir entweder ein lautes Schnarchen, oder ein Husten ... die Chaosbraut ist erkältet.
Kleines Wehwehchen - große Wirkung! Die Chaosbraut schläft schlecht, wir schlafen schlecht, die Rotznase nervt und der Husten ist lästig.
So lange es sich aber nur um eine normale Erkältung handelt, sind wir bestens gewappnet!

Unsere Tipps gegen die lästige Erkältung:

Infludoron:
Die Streukügelchen von Weleda sind bereits ab dem Säuglingsalter geeignet und auch wir Erwachsene nutzen sie gerne schon beim Anflug einer Erkältung. Denn rechtzeitig eingesetzt kann es den Ausbruch einer Erkältung verhindern oder - bei bestehender Erkältung - die Symptome lindern. Wir haben bisher sehr gute Erfahrungen damit gemacht und die Chaosbraut futtert die süßen kleinen Kügelchen besonders gerne. Es ist rein pflanzlich und unterstützt die Selbstheilungskräfte des Körpers - es muss ja nicht immer gleich die Chemiekeule sein!

Engelwurzbalsam
Kennt ihr die Bahnhof-Apotheke in Kempten? Sie ist mittlerweile sehr bekannt, da sie es sich zur Aufgabe gemacht hat die Homöopathie und die Aromatherapie den Kunden zur Verfügung zu stellen. Zusammen mit der "Globuli-Päpstin" Ingeborg Stadelmann wurden hier Mittel entwickelt, die ohne Chemie, basierend auf ganz natürlichen Zutaten, gegen unterschiedliche Beschwerden helfen.
So gibt es auch die ätherische Salbenmischung "Engelwurzbalsam", die super bei einer Schnupfnase hilft! Man streicht den Balsam einfach auf die Nasenflügel des Kindes. Angelikawurzel, Majoran, Thymian, Johanniskrautöl, Bienenwachs, Wollwachs - mehr ist nicht drin!

Thymian-Myrte-Balsam
Auch dies ist eine Mischung aus der Bahnhof Apotheke. Diesen Hustenbalsam reibt man auf Brust und Rücken des Kindes. Er wirkt beruhigend und schleimlösend und riecht total toll!Die Inhaltsstoffe sind auch hier wieder rein pflanzlich!

Wir haben das Gefühl, beide Mittel aus der Bahnhof Apotheke wirken wirklich gut. Wenn die Chaosbraut damit eingerieben ist, kann ich die Nase meist nicht von ihr lassen - sie duftet dann einfach so lecker :-) Sie scheint es auch angehnehm zu finden, denn sie fordert ihre "Krämäää" schon lautstark ein: "Krämäää! Nase! Ja! Brust! Ja! Krämää!"
 
Inhalieren
Hier seht ihr unseren ausführlichen Bericht über unseren Inhalator von Beurer. Wir beginn bei dem ersten Hüsterchen 2x am Tag mit Kochsalzlösung zu inhalieren. Das dauert nur ein paar Minuten, tut nicht weh und hält die Schleimhäute feucht. Ein super Mittel um einen schweren Husten zu vermeiden un das Abhusten zu erleichtern! Man kann auch Zusätze in den Inhalator geben, aber da empfiehlt sich zunächst eine Rücksprache mit dem Kinderarzt.

Zwiebeln
Als damals der Tipp aus der Pekipgruppe kam, habe ich zunächst geschmunzelt ... aufgeschnitte Zwiebel neben dem Bett? Ja! Es wirkt (so zumindest unsere Erfahrungen). Zwiebel ist ja auch als Heilmittel bei Mittelohrentzündung bekannt, aber einfach aufgeschnitten neben dem Kinderbett hält es in der Nacht die Schleimhäute feucht. Nachteil ist natürlich dieser penetrante Zwiebelduft im Kinderzimmer  :-)

Das sind also unsere Tipps und Erfahrungen, mit denen wir uns bisher ziemlich erfolgreich durch sämtliche Erkältungen gekämpft haben. Alle Hausmittel ersetzen natürlich keinen Kinderarzt und dort solltet ihr - vor allem mit starkem Husten und/oder Fieber - zumindest mal zum abhorchen hingehen.

So, und welche Wundermittel oder Tipps habt ihr gegen die lästige Erkältung?

Dies sind unsere Erfahrungen, die wir ganz persönlich aus Laiensicht gemacht haben. Ich bin keine Ärztin und daher fragt bitte euren Apotheker nach der genauen Wirkungsweise sowie Art und Dauer der Anwendung!

1 Kommentar:

  1. Guten Morgen,

    wir haben einen Inhalator und Babbix zu Hause.
    Die wichtigsten Sachen bei Erkältungen. :)

    Liebe Grüße, Geli

    AntwortenLöschen