Montag, 27. Oktober 2014

mein Messebesuch Part III .... was gab's sonst noch?

Bei meinem Rundgang auf der Kind&Jugend in Köln bin ich an einigen schönen Messeständen vorbei gekommen!

Natürlich waren viele mir bekannte Unternehmen vertreten und ich fand es total spannend, mal alles live sehen und anfassen zu können.
So kenne ich das Sortiment von der Firma Ever Earth zB schon ziemlich genau, habe aber viele Dinge immer nur online auf Fotos gesehen.
Die Chaosbraut besitzt mittlerweile einen Spielwürfel, ein Xylophon und auch eine Murmelbahn dieser Marke und wir sind bisher sehr zufrieden mit dem Spielzeug - Schön bunt (aber nicht überladen), gute Qualität, viel Holz und vor allem: richtig gut "bespielbar"!
Das Unternehmen setzt sich übrigens sehr für Nachhaltigkeit ein, achtet auf seine Ökobilanz und spart dabei an unnützer (Plastik-)Verpackung.
Endlich konnte ich dann auch ein ganz besonderes Teil aus dem Sortiment bewundern: Die große Arche ! Ja, ok, mit rund 300 Euro ist diese Arche vielleicht nicht unbedingt ein Schnäppchen - aber sie ist mit 64cm wirklich groß, es gibt eine große Auswahl an Tieren und die Verarbeitung ist richtig toll! Von Preis und Größe passt sie bestimmt besonders gut in Kindergärten, zu Tagesmüttern oder ähnlichem - denn nicht jeder kann sich ein Kinderspielzeug für 300 Euro leisten - schön war sie aber allemal.

Vorbeigekommen bin ich auch am Messestand von Done by Deer, einem dänischem Unternehmen. Dort habe ich mich eine gefühlte Ewigkeit aufgehalten. Hier gibt es Kindergeschirr, Lätzchen, Kinderzimmereinrichtung, Deko und Spielzeug in einem richtig tollen Design. Dieser Messestand war so niedlich eingerichtet, dass ich dort zwischen den Kissen gerne eine Kaffeepause eingelegt hätte. Die Marke war mir vorher völlig unbekannt und als ich mich nach der Messe online ein wenig auf die Suche begab, durchschaute ich die Sache endlich - denn irgendwie kam mir das Designn doch bekannt vor ..... Done by Deer hieß vorher Silly U. Unter diesem Namen findet man zB auch bei Windeln.de einige ausgewählte Teile. Wem das Design also auch so gut gefällt, der sollte mal unter dem alten Namen googeln, denn unter "Done by deer" findet man bisher kaum etwas.

Wer einmal die Gelegenheit bekommt über diese (oder eine ähnliche) Messe zu gehen, der sollte diese Möglichkeit auf jeden Fall nutzen! Es ist doch etwas anderes ein ganzes Sortiment mal live sehen zu können, denn oftmals findet man in den Geschäften vor Ort ja nur eine Auswahl des Sortiments. Außerdem fand ich es wirklich nett mit den Leuten ins Gespräch zu kommen und mal zu hören, welche Gedanken sie sich über ihre Produkte machen.

1 Kommentar:

  1. Für die Gestaltung von Messeständen kann ich Falttheken empfehlen. Ich verwende die selber schon seit einiger Zeit und bin nach wie vor begeistert... Lg

    AntwortenLöschen