Montag, 14. Juli 2014

"Die Sonne kann mich mal.....

... gar nicht vom Buddeln abhalten" dachte sich die Chaosbraut wohl in ihrem superschicken UV-Schutz Outfit.

Ich muss ehrlich sagen, dass ich bezüglich der Sonne auf Mallorca schon ein wenig Bedenken hatte. Die Chaosbraut ist ein blonder Typ, ist hier im Rheinland nicht allzu viel Sonne gewohnt und natürlich sollte sie doch trotz einer überbesorgten Mutter die Sonne genießen können.

Also habe ich mich auf die Suche nach UV-Schutzkleidung gemacht und bin bei den süßen Shirts der Firma Lässig hängen geblieben.
Wir nutzen ja bereits seit dem ersten Brei die tollen Ärmellätzchen von Lässig. Hier habe ich schon einmal darüber berichtet und kann die Lätzchen auch nach langer Nutzungsdauer immer noch wärmstens empfehlen.

 Das Unternehmen war so lieb uns diesmal mit UV-Schutzkleidung auszustatten und angesichts der supersüßen Designs ist die Auswahl echt schwer gefallen.
Geschmäcker sind ja (Gott sei Dank) verschieden und ich habe mich bei anderen Herstellern sehr schwer getan schöne UV-Shirts zu finden. Die Auswahl bei Lässig hat absolut meinen Geschmack getroffen - zumindest was die Shirts für Mädchen angeht. Das Design für Jungenshirts finde ich etwas langweilig, aber seht selbst.... Die Sonnenhüte gibt es - hier auch für Jungs - ebenfalls in tollen Designs und unterschiedlichen Formen.

Wir sind mit dem Schwimmshirt im Blümchendesign und einem Sonnenhut in hellrosa mit Nackenschutz im Gepäck in Richtung Mallorca gestartet. Ein wild gemusterter Hut wäre mir zu dem gemusterten Shirt etwas zu viel gewesen. Außerdem lässt sich das Hellrosa auch sehr gut mit anderen Kleidungsstücken kombinieren - wie ihr seht zB auch mit dem selbst genähten Strandkleid.

Wir haben die Chaosbraut immer mit Sonnencreme LFS 50 eingecremt. Aber gerade wenn die Kleinen am Wasser spielen und sich durch den Sand wälzen, schadet ein zusätzlicher Sonnenschutz nicht. Der Nachteil bei diesen Schwimmshirts ist ein synthetischer Stoff der nicht viel Luft an die Haut lässt - ähnlich wie bei einem Badeanzug/Badehose. Bei uns ging am Strand immer ein kleiner Wind, so dass die Chaosbraut trotz Shirt nicht besonders geschwitzt hat. Bei tropischer drückender Hitze ist so ein Shirt dauerhaft aber wohl zu warm.

Der Sonnenhut war einfach nur spitze! Der Nackenschutz hat die dauerbuddelnde Choasbraut zuverlässig vor der Sonne geschützt. Dank der Möglichkeit den Hut nicht nur unter dem Kinn fest zu binden, sondern auch den Kopfumfang noch anzupassen, saß der Hut immer optimal. Durch den kleinen Schirm an der Mütze, wurde die Chaosbraut auch nicht von der Sonne geblendet.
Der Hut ist aus einem schön leichten Stoff, so dass sich keine Hitze staut. Dadurch trockneten Hut und Schwimmshirt in der Sonne sehr schnell und konnten schnell wieder benutzt werden.
Beide Teile habe ich im Urlaub mehrmals mit Reisewaschmittel im Handwaschbecken durchgewaschen und auf die Leine gehängt. Beide Teile sehen nach unserem Strandurlaub immer noch neuwertig aus.

Die Schwimmshirts von Lässig bekommt ihr zB bei Amazon. Die Kollektion von Sonnenschutz- und Badekleidung von Lässig läuft unter dem Namen "i play", so findet ihr die einzelnen Stücke auch bei Google. Es gibt auch Badeanzüge, Sonnenbrillen, Schwimmwindeln und Strandschuhe in der "i play"-Reihe.


1 Kommentar:

  1. Liebe Tilli, der Fußballschnuller hat uns gerade noch rechtzeitig zum Finale erreicht und offenbar Glück gebracht. Übrigens wurde sogar der Lieblings-Maulwurf-Schnuller vom neuen "Deudand-Didi" entthront :-). Vielen lieben Dank nochmal!

    AntwortenLöschen