Donnerstag, 3. Juli 2014

Der perfekte Strandbegleiter

Im Urlaub hatten wir einen treuen Begleiter bei unseren täglichen Strandbesuchen ... die Pop Up Strandmuschel von Decathlon! Sie hat uns im Urlaub so gute Dienste geleistet, dass wir nicht mehr darauf verzichten wollen!

Die Strandmuschel bekamen wir von Decathlon zur Verfügung gestellt und sie kam in einer runden Transporttasche bei uns an. Nach dem Auspacken dauerte es keine 3 Sekunden, da hatte sich das gute Stück in seiner vollen Pracht mitten in unserer Küche entfaltet..... So weit so gut. Nur bis ich die Anleitung für das Zusammenlegen der Strandmuschel nicht gelesen hatte, konnte keiner mehr an den Kühlschrank :-)

Mit einer Tiefe von 1,45m und einer Höhe von 1,05m an der Öffnungsseite ist die Strandmuschel wirklich groß! Die Breite beträgt 1,10m und damit passen locker 2 Erwachsene  nebeneinander in die Strandmuschel.
Ich war erst skeptisch, ob die Strandmuschel dem manchmal etwas windigen Strandwetter gewachsen sein würde, zumal als Befestigungsmaterial lediglich 3 gängige Heringe mitgeliefert wurden ...


Jedoch, wir wurden positiv überrascht, die Strandmuschel stand bombenfest. Wir haben an der Öffnungsseite jeweil rechts und links einen Hering eingesteckt und dann noch mittig auf der Rückseite.Außerdem haben wir sowieso immer die Strandtasche hinten ins Zelt gelegt, das beschwert ja noch mal zusätzlich. Für Winde in Orkanstärke kann man die Transporttasche noch mit Sand befüllen und mit in die Strandmuschel legen  ;-)

Wir hatten auch einen Sonnenschirm dabei, der angeblich "windgeprüft"  und für den Strand geeignet sei. Während sich dieser Schirm jedoch bei etwas stärkeren Windböen verabschiedete und  dabei entweder der Schirm selber umschlug oder die Stange aus dem Sand gerissen wurde, waren wir durch die Strandmuschel immer gut geschützt. An windruhigen Tagen haben wir beide Teile kombiniert und haben somit einen großen wind- und sonnengeschützten Bereich schaffen können.
Und auch wenn wir die Stoßzeiten an den Stränden vermieden haben, fand ich es immer angenehm sich mit dem Zelt auch ein wenig Sichtschutz aufzubauen - Denn manche Mitmenschen neigen leider dazu meine persönliche Wohlfühldistanz deutlich zu unterschreiten ;-)

Wenn wir an den Strand kamen hatten wir unser Strandlager innerhalb weniger Minuten fertig aufgebaut und konnten die Sonne genießen. Außerdem konnten wir dann in Ruhe die anderen Paare und Familien beobachten, die verzweifelt mit dem Gestänge oder den im Wind flatternden Zeltplanen ihrer Strandmuscheln kämpften. Teilweise arteten die Aufbauversuche in kleine Ehekrisen aus, während das Kleinkind den abgelenkten Eltern in Richtung Meer entwischte.
Auch für den Abbau brauchten wir nur eine Person und wenn man einmal weiß wie die Muschel zusammen zu legen ist, braucht man auch dafür keine Minute. Für Familien mit Kleinkindern, die am Strand eher 2 Hände zu wenig haben, ist das wirklich komfortabel.

Die Strandmuschel haben wir immer in dem mitgelieferten Beutel verstaut, den man sich mit einer Schlaufe über die Schulter hängen kann. Der Beutel hat einen Durchmesser von 56cm und wiegt 1,1kg . Damit passte die Strandmuschel auch in unseren Reisekoffer. Das solltet ihr jedoch vorher ausmessen, denn die Muschel passte nur in unser etwas größere Koffermodell. Auf Flugreisen kann man  die Strandmuschel aber auch als Sperrgepäck aufgeben.

Die Strandmuschel "2 seconds 0 Quechua" gibt es für sensationelle 17,90€ bei Decathlon. Eine wirklich lohnenswerte und praktische Anschaffung an der es nichts zu meckern gibt!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen