Mittwoch, 26. März 2014

Spaß in der Badewanne


Seit kurzem habe ich eine neue Beschäftigung in der Badewanne: Den Springbrunnen von Yookidoo!

Na gut, ich gebe zu, der Springbrunnen gehört nicht mir! Die Chaosbraut hat ihn von Yookidoo zur Verfügung gestellt bekommen und ich bin total neidisch ;-)

Ich muss ihn euch unbedingt zeigen und kurz vorstellen:

Der Brunnen besteht aus einer Basisstation und verschiedenen Aufsätzen.
Die Basisstation wird mittels Saugfuß am Wannenboden befestigt und passt sich der Wasserhöhe an. Sie schwimmt damit auf der Wasseroberfläche, schaukelt ein wenig hin und her, kann aber nicht abgetrieben werden.
Wer, so wie wir, eine Antirutschmatte in der Wanne hat, der bekommt vielleicht Probleme den Saugfuß zu befestigen. Unser Antirutsch-Krokodil lässt aber glücklicherweise etwas Platz für den Saugnapf.

Die Basisstation wird mit Batterie betrieben und pumpt das Wasser in einem schmalen Strahl nach oben. Dieser Strahl spritzt überraschend hoch und ist für die Kleinen schon ein riesen Spaß!

Als Zubehör gibt es 3 Schiffe. Eins der Schiffe hat ein kleines Wasserrat, welches sich durch den Wasserstrahl in Bewegung setzt. In einem anderen sitzt ein kleines Männchen, welches sich dreht und das Wasser im Kreis um sich herum spritzt.
Als weiteres Zubehör gibt es zwei kleine "Bademonster" mit verschiedenen Sprühfunktionen - eine Krake und einen Taucher. 
Die Krake spritzt das Wasser in alle Richtungen, als wären es viele kleine Krakenbeine. Dem gelben Taucher spritzt das Wasser aus dem Kopf, so dass es aussieht als würden ihm Haare wachsen.
Das Aufstapeln geht total leicht und die Chaosbraut schafft das ohne Probleme. Die Teile können auch beliebig gestapelt werden, so dass eben auch die Kleinsten schon ihre Erfolgserlebnisse haben.
Wenn mal nicht der ganze Springbrunnen aufgebaut werden soll, können die kleinen Boote auch so zum spielen benutzt werden. Sie schwimmen auf dem Wasser und man kann mit ihnen Wasser schöpfen und umladen.
Durch den kleinen Motor macht der Springbrunnen natürlich Geräusche. Es ist ein durchgehendes leises Surren zu hören. Das ist wohl nicht ganz zu vermeiden und da in der Wanne eh laut geplanscht und gejuchzt wird, ist das Summen wohl die geringste Geräuschquelle.

Für uns gehört der Springbrunnen ab sofort fest zu jedem Vollbad. Er ist für viele Altersklassen interessant und wird uns daher sicher lange begleiten .... ein Badespielzeug für Kinder von 12 Monaten bis 99 Jahre :-)

Ihr bekommt den Springbrunnen von Yookidoo zB bei Windeln.de  . Mit knapp 33€ natürlich etwas teurer als Quietscheente und Co. , dafür aber ein echter Spaß den die Kinder viele Jahre nutzen werden! ... so, und ich geh dann mal schnell baden ;-)

1 Kommentar:

  1. Die Springbrunnen sind einfach geil, ich habe oft das Gefühl, dass ich sie für mehr unterhaltsam halte als meine Tochter selbst. Jedes Mal in unserer Badewanne mit Tür haben wir Spaß damit. Übrigens, Yookido war für mich völlig unbekannt, danke für den Tipp:-)

    AntwortenLöschen