Mittwoch, 12. Februar 2014

Vermissen

.... so gaaaaanz langsam stellt sich bei uns eine neue Routine ein. Die Morgende sind gut organisiert und funktionieren bisher gut.
zuerst kann ich ins Bad gehen und der Papa hat "Chaosdienst", d.h. der jungen Dame ihre Aufwach-Flasche geben, sobald sie wach ist.
Wenn ich fertig bin übernehme ich die Kleine, ziehe sie an und mache sie fertig. In der Zeit kann der Papa durchs Bad und kommt dann zu uns an den Frühstückstisch.
Kaum hat er sich gesetzt, stehe ich schon wieder auf und mache mich auf den Weg zur Arbeit.

Der Papa und die Chaosbraut stehen jeden Morgen am Fenster und winken mir hinterher... das ist so ziemlich der schlimmste Moment am Tag! Wenn die kleinen Händchen mir winken, würde ich am liebsten zu Hause bleiben!!!

Der Papa bringt sie dann zur Tagesmutter, wo ich sie nach ihrem Mittagsschlaf wieder abhole.... naja, und genau da ist noch der einzige Punkt, an dem sich noch keine Routine einstellen konnte. Das Kind unserer Tagesmutter ist diese Woche krank und wir mussten kurzfristig umorganisieren. Mit Hilfe unserer Familie konnten wir das sehr gut stemmen, aber für die kleine Chaosbraut stellt sich natürlich keine Routine ein. Wir hoffen, dass sie ab nächster Woche einen guten Wiedereinstieg bei der Tagesmutter findet und die tägliche Routine dann komplett ist.

Ja, und ich? Ich habe mit dem Ende der Elternzeit einige ersehnte Dinge wieder bekommen. Dafür vermisse ich jetzt Anderes.....

Was ich vermisst habe:
- eeeeeendlich wieder das Radio im Auto volle Pulle aufdrehen und lauthals mitsingen
- neue Themen erarbeiten und Neues lernen
- den Kontakt mit Kollegen und neuen Menschen
- sich frei bewegen können, und mal nicht der einzige Ansprechpartner und Verantwortliche für das Kind zu sein
- sich morgens ein bisschen schick machen für die Arbeit
- meinem Mann und anderen von meinem Tag erzählen (und neben Kinderdingen noch anderes erzählen können)

Was ich als Working Mom jetzt vermisse:
- den Morgen gemütlich beginnen
- zu Zweit in den Tag hinein Leben, ohne Plan oder Zeitdruck
- den Geruch meiner Chaosbraut
- ihr Lachen
- ihre Nähe
- ihr Gebrabbel


Die Tage gehen jetzt deutlich schneller vorbei und da fällt mir das Lieblingszitat meines Mannes ein:

"Life moves pretty fast. If you don't stop and look around once in a while, you could miss it." (Ferris Bueller in "Ferris macht blau")

Also, in dem Sinne....ich wünsche euch einen schönen Tag!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen