Samstag, 15. Februar 2014

Lieblingsstück frei Haus

Kennt ihr Hessnatur?

Ich habe Hessnatur über die Babymode kennen gelernt.
Sie produzieren nicht nur ökologisch sondern auch sozial fair und schreiben den Aspekt der Nachhaltigkeit groß. Hessnatur legt nicht  nur Wert auf qualitativ hochwertige Kleidung, sondern investiert in Projekte in Nepal, engagiert sich für Bio-FairTrade-Baumwolle in Burkina Faso und weitere soziale Projekte vor Ort.
Das Unternehmen wurde dafür bereits ausgezeichnet und zeigte sich bei einem Test der Stiftung Warentest im Jahr 2010 als stark engagiert im Einsatz für die Umwelt und die Beschäftigten, die Verbraucherinformation und die Transparenz.

Natürlich muss man für die Produkte von Hessnatur ein paar Euro mehr auf den Tisch legen, als zB beim Kleiderschweden. Jeder muss da selber wissen was er investieren kann und will.
Gerade im Bereich für Babys oder Kleinkinder tue ich mich manchmal schwer damit viel Geld für Kleidung auszugeben - die Kleinen wachsen einfach so schnell raus! Allerdings bekommt man für gebrauchte aber qualitativ hochwertige Kleidung - und vor allem auch für gebrauchte Kleidung von Hessnatur - auf den gängigen Portalen für Kleinanzeigen noch einen guten Preis.

Hessnatur hat viele süße Kindersachen - frech, bunt, aber auch schlicht und schick. Schurwollbodys aber eben auch die tollen Walkoveralls... ach, guckt es euch einfach selbst an.

Aber Hessnatur hat eben auch ein Angebot für Damen und Herren. Bisher kannte ich mich in dem Sortiment für Erwachsene nicht aus, aber jetzt darf ich mich "hessnatur insider" nennen und bekam heute Post:

Heute kam ein Päckchen mit meinem "Lieblingsstück". Es ist ein blauer Pullover aus 75% Seide, 15% Baumwolle, 10% Kaschmir... einfach toll.

Die nächsten Wochen werde ich das schöne Stück ausgiebig kombinieren und ausprobieren.
-vielen Dank an Hessnatur!-

Liebes Hessnatur Team: Startet so eine schöne Aktion doch auch für Kindermode! Ich wäre sofort dabei!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen