Mittwoch, 22. Januar 2014

Unser neuer Autositz - Maxi Cosi "Tobi"

Beim ersten Kind ist noch alles so kompliziert! Aus den kleinsten Anschaffungen wird schon die größte Wissenschaft gemacht und jedes Produkt wird so  kritisch unter die Lupe genommen, ich glaube danach kann ich besser urteilen als die Stiftung Warentest ;-)

Da die Chaosbraut vor kurzem beschlossen hat, dass Babyschalen der Größe 0 nur was für kleine Babys sind, stand für uns die Frage nach dem nächsten Kindersitz an. Im Internet wird wild diskutiert ab wann die Kleinen in die Stufe 1 wechseln sollen. Dann habe ich wieder eine Zeit überlegt bei der Babyschale zu bleiben ... Madame war da aber anderer Meinung! Mit Wutanfällen beim Einsteigen und Schreiattacken während der Fahrt hat sie uns klar gemacht: Ich will hier raus!
Sie ist nun auch groß genug und frei sitzen kann sie auch ... also warum nicht!?

Ich habe das Internet nach Autositzen auf und ab gesucht, habe andere Muttis nach ihrer Erfahrung und Meinung gefragt, habe mich im Geschäft beraten lassen und hinterher war ich mir sicher: Ich weiß gar nichts mehr!!!

Wir haben uns nun für den Maxi Cosi "Tobi" entschieden und zwar aus folgenden Gründen:

- Die Chaosbraut kann etwas (und vor allem uns) sehen. Ich denk das war mit ein Grund für ihre Unzufriedenheit in der Babyschale
- Fangkörper kamen nicht in Frage (im Sommer zu heiß, Kind kann sich gar nicht bewegen)
- gute Erfahrungen anderer Mütter
- gutes Testurteil unter den 5 Punkt Gurt - Sitzen
- leicht und schnell einzubauen

Da die Chaosbraut morgens vom besten Vater der Welt zur Tagesmutter gebracht werden soll und ich sie mittags wieder abhole, mussten 2 Sitze her! Und da wirft man mit den ganzen Reboardern und Co noch mal einen tiefen Blick in den Geldbeutel !!

Wir haben jetzt also 2 Sitze, einen in schwarz (für Papas Auto, weil schwarz = männlich!) und einen in lila mit kleinen Kreisen drauf (für Mamas Auto, denn Mama hat es gern "schön").





Folgende Punkte haben uns überzeugt:

-Die Sitze sind wirklich unheimlich schnell eingebaut! Wenn man einmal weiß wie es geht, dann  braucht man keine 5 minuten!
Sie werden ohne Isofix installiert, sitzen aber auch mit der Gurtinstallation durch den eingebauten Gurtspanner absolut bombenfest!

-Die Sitze haben eine schöne Sitzhöhe, die Kinder können aus dem Fenster gucken

-Die Kopfstütze ist höhenverstellbar

-Der sitz ist in der Sitzposition über mehrere Stufen verstellbar, so dass sich die Kinder in eine Ruheposition bringen lassen. Das ganze geht ganz einfach und (mit etwas Übung und auf gerader Strecke ;-)  ) auch während der Fahrt.

-Das "Easy Out" Gurtsystem ist auch toll. Die Gurte hängen nicht schlaff herunter, sondern stehen etwas ab. so lassen sich die Kinder schnell und leicht anschnallen. Die Großen stecken die Arme schon selber durch!

-Eine Kontrollanzeige zeigt an, ob die Gurte ausreichend fest angezogen wurden

Die Kleine ist zufrieden und schaut jetzt bei jeder Fahrt interessiert aus dem Fenster.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen