Montag, 27. Januar 2014

Cool Twister

Kennt ihr eigentlich den "Cool Twister"?

Die kleine Chaosbraut ist dem Flaschenalter fast entwachsen  - Morgens muss es aber immer noch die Kuschelflasche mit Papa sein!

Auf Empfehlung hatten wir uns direkt zu Beginn den Cool Twister gekauft und das Teil hat sich bei uns schon mehrfach bewährt!

Der Cool Twister kühlt innerhalb kurzer Zeit kochendes Wasser auf Trinktemperatur ab. Das funktioniert ganz einfach durch das Prinzip des Wärmetausches und ich frage mich, warum auf diese Idee jahrelang keiner gekommen ist.


Wir müssten das Trinkwasser für die Chaosbraut eigentlich nicht mehr abkochen. Sie trinkt tagsüber Leitungswasser, was hier bei uns eine sehr gute Qualität hat. Für den Abendbrei und die morgendliche Flasche kochen wir aber trotzdem noch ab .... ruckzuck haben wir Wasser in genau der richtige Trinktemperatur! Als wir im Urlaub im Ferienhaus waren, waren wir auch froh um den Cool Twister. Man kennt dort die Wasserqualität ja nicht und mit dem Cool Twister hat man das abgekochte Wasser ganz schnell auf Trinktemperatur gebracht.


Und so einfach geht es:
Der Cool Twister muss immer im Kühlschrank aufbewahrt werden... ist ja logisch. Er ist klein, nimmt nicht viel Platz weg und steht bei uns dauerhaft im Kühlschrank.

Man füllt in den mitgelieferten Becher bis zum Rand kochendes Wasser ein. Dann schraubt man den Cool Twister auf diesen Becher, dreht das ganze um und stellt es auf eine Babyflasche. Das heraus laufende Wasser hat genau die richtige Temperatur. Die Milch oder der Brei kann sofort gefüttert werden.
In den mitgelieferten Becher passen genau 210ml, für größere Baby also sehr komfortabel. Soll die Portion kleiner werden, schüttet man eben das überschüssige Wasser hinterher ab.

Der Cool Twister ist wirklich von vorne bis hinten gut durchdacht und erspart die ewige Suche nach der richtigen Trinktemperatur. Es gibt natürlich einen Deckel und einen Standfuß, damit eventuell auslaufendes Restwasser nicht im Kühlschrank steht. Die Anschaffung hat sich bei uns absolut gelohnt (Obwohl die Kleine gestillt wurde und es nur gelegentlich Flaschen gab).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen