Montag, 6. Januar 2014

Anna & Paul

Meine Chaosbraut hat seit einigen Wochen ein neues Hobby: Stehen!

Sie hat etwas länger gebraucht, bis sie es geschafft hat vorwärts zu kommen, geschweige denn sich irgendwo hoch zu ziehen. Dafür hat sie das alles in den letzten Wochen im rasanten Tempo nachgeholt. Und endlich erschließt sich mir der Sinn der sogenannten "Krabbelschuhe", die ich ihr bisher meist nur aus modischen Gründen angezogen habe ;-)

Wir haben irgendwie kein Glück mit Rutschsocken. Entweder sie rutschen der Chaosbraut vom Fuß, oder sie zieht sie sich selber aus. Auf Socken steht sie sehr unsicher und ich habe dauernd Angst sie könnte weg rutschen (was auch einige Male passiert ist).

Wir haben 2 Paar Krabbelschuhe der Marke "Anna & Paul". Gründerin ist eine Modedesignerin aus Köln, die zunächst für ihre eigenen beiden Kinder Krabbelschuhe selber nähte. Ihr Ziel: Gesunde Krabbelschuhe in schönem Design. Mittlerweile gibt es ihre Schuhe in vielen Fachgeschäften und im Onlineshop.


Die Schuhe sind nicht so hart wie Andere und haben eine biegsame Sohle. So können die kleinen Füße ganz natürlich abrollen und sich gesund entwickeln. Es gibt eine große Auswahl an Krabbelschuhen mit Leder- und Gummisohle. Außerdem gibt es eine kleine aber feine Auswahl an "richtigen" Schuhen für draußen.

Wir haben zur Zeit 2 Paar Schuhe von Anna & Paul hier.
 Meine Kleine "läuft" eigentlich den ganzen Tag mit ihren "Love"-Schühchen rum. So steht sie überall sicher, kann sich beim Krabbeln bzw Robben gut abstoßen und ich habe keine Angst mehr, dass sie wegrutscht.

Die Kleine akzeptiert die Schuhe total und zieht nicht daran herum wie an den Socken. Wenn man unterwegs ist, kann man sie mit den Schuhen auch gut mal im Café o.ä. auf den Boden stellen. Mit Socken hätte ich das vielleicht nicht so gemacht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen