Donnerstag, 5. Dezember 2013

Unsinnsanschaffungen Teil 1

Ich war noch ziemlich frisch schwanger, da kam eine Bekannte mit einer "Badewannenliege" bzw "Badewannensitz" um die Ecke. Sie bot sie mir zum Kauf an, und da ich ja gerade im absoluten Babywahn war, habe ich zugeschlagen.... Seit dem liegt das Teil bei uns nur herum!




Letzte Woche packte mein Mann das Teil zur Seite und sagte "Schwachsinnige Anschaffung!" ... und da hatte er Recht!

Als meine Maus noch nicht so agil war und noch nicht sitzen konnte, habe ich sie immer mit dem bekannten Griff festgehalten und mein Mann hat den Putzlappen geschwungen. In diesen Sitz hätte ich sie nie gelegt!! Harter Platsik, Unbequem, Angst sie könnte abrutschen oder sich stoßen....
Außerdem kann man den Kindern dann ja gar nicht den Rücken und Po waschen!! Dafür muss man sie dann wieder aus dem Teil heraus nehmen. Da aber dann der Sitz noch im Weg ist, muss man diesen aus der Wanne nehmen. Er ist aber mit Saugnäpfen am Wannenboden befestigt, also zerrt der Vater umständlich den Sitz aus der Wanne, während die Mutter das frierende und schreiende Kind hoch hält.... Ähm... ne... absolut sinnlose Anschaffung!!!

Und wer sein Kind nicht nur waschen, sondern ein gemütliches warmes Bad gönnen möchte, der nimmt dann besser einen Eimer! Kann mir kein Kind vorstellen, das friedlich, entspannt und begeistert in dieser Liege ein Entspannungsbad nimmt!

Mit einem Badewannensitz für ältere Kinder, in dem diese aufrecht sitzen und spielen können, haben wir noch keine Erfahrungen. Weiß einer von euch was darüber zu sagen?

1 Kommentar:

  1. Hallo Tilli :) ich lese gerade mit zum Teil schmunzelnder Miene deinen tollen Blogg .... Man erkennt so manches wieder ;) ... allerdings darf ich dir hier bezüglich des Sitzes wiedersprechen ;) ..mein Zwerg mochte das Teil und es war für mich leichter ihn allein zu händeln ;) ... allerdings hatten wir eine antirutschoberfläche ,dein teil wäre wahrscheinlich bei mir auch durchgefallen :) .. lg und mach weiter so

    AntwortenLöschen