Samstag, 21. Dezember 2013

Babysport ... schwimm nicht so weit raus ;-)

Ich mache selber gerne (und bis die Chaosbraut kam bedeutend mehr) Sport. Ich glaube, dass es viel mehr mit einem macht, als einfach nur fitter zu werden oder Kalorien zu verbrennen.

Wir waren als Kinder viel draußen, sind Rad gefahren, haben die Umgebung erkundet etc.... Computer gab es ja noch nicht und der Fernseher ging höchstens mal Abends für 30 Minuten an. Meine Eltern haben auch zeitig dafür gesorgt, dass ich Sport treibe. Ich war beim Kinderturnen, Spiele seit meiner Kindheit Tennis, seit ca 15 Jahren gehe ich Tanzen und bis die Chaosbraut kam war ich regelmäßig joggen. Mir war es immer wichtig sportlich zu sein. Ich habe es geliebt mit Klassenkameraden Wettrennen zu veranstalten oder die Jungs meiner Grundschulklasse im Armdrücken zu schlagen ;-)

Sport macht fit, aber es macht noch viel mehr: Man kann Frust abbauen, Erfolgserlebnisse haben, man lernt Niederlagen zu verarbeiten, es lehrt Teamarbeit, und gibt einem ein Gefühl für seinen Körper.

Meine kleine Chaosbraut soll selber entscheiden, ob sie den Sport so braucht wie ich. Aber bis sie sich entscheidet, möchte ich ihr zeigen wie schön es ist.
Wir haben daher vor ein paar Wochen mit einem Babyschwimmkurs angefangen. Natürlich nicht unter dem Aspekt der Fitness, sondern für ihr Körpergefühl und ihre motorische Entwicklung. Außerdem haben wir bei vorherigen Schwimmbadbesuchen gemerkt, dass ihr das Planschen im Wasser total gefällt.

Und was soll ich sagen... Sie hat einen unglaublichen Spaß! Sie hat bisher nicht einmal gemeckert. Nicht beim Abduschen und nicht beim ersten Überziehen der Schwimmflügel! Sie lacht sich schlapp, wenn sie im Wasser hin und her und hoch und runter geschaukelt wird, sogar das untertauchen hat sie problemlos mitgemacht (ein bisschen gejault wurde natürlich).
 Sie ist so mutig! Die lauten Geräusche in dem kleinen Bad sind ihr total egal, die Schwimmflügel wurden zwar kurz misstrauisch beäugt aber dann sofort akzeptiert, sie lässt sich vom Beckenrand ins Wasser ziehen und haut fröhlich mit den Händen aufs Wasser, so dass nicht nur sie, sondern auch alle anderen drum herum patschenass werden .... Hach! Ich liebe meine Chaosbraut einfach!Ich bin so stolz auf diese mutige und süße Maus!!!

Macht ihr auch irgendeine Art "Sport" mit euren Kleinen?
Wie sieht es mit euch aus? Habt ihr nach der Geburt eurer Kinder euer Sportpensum beibehalten, oder seid ihr so wie ich eher etwas unsportlicher geworden?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen